Papstreise

Beiträge zum Thema Papstreise

Kommentare & Blogs
Mag. Gudrun Sailer

Gastkommentar von Mag. Gudrun Sailer
Dass ich liebe, wo man hasst

Noch bis zum Morgen des Abflugs Richtung Bagdad schien diese Reise unmöglich. Bei Radio Vatikan hätten wir uns über eine Absage nicht gewundert. Ein Papst im Irak, zum ersten Mal, und das unter diesen Bedingungen: Terror und Seuche. Der jüng­ste Anschlag lag wenige Wochen zurück, 32 Menschen waren gestorben. Und die Coronapandemie fordert auch im Irak ihre Opfer. Aber diese Reise war derart wichtig, und zwar für alle Beteiligten, dass sie trotz aller Warnungen zustande kam. Vonseiten des...

  • 11.03.21
Kirche hier und anderswo
Große symbolische Wirkung hatte auch das interreligiöse Treffen in Ur, der Heimat des biblischen Stammvaters Abraham.

Der Papst im Irak
Eine Reise im Namen der Geschwisterlichkeit

Bei seiner viertägigen Irak-Reise hat Papst Franziskus sein Modell einer geschwisterlichen Gesellschaft zur Überwindung interner Spannungen vorgeschlagen. Die Reaktionen fallen vielversprechend aus. Vier Tage weilte der Papst im Irak und mehrfach ermutigte Franziskus den von vielfachen Spaltungen geprägten Irak, zu neuem nationalen Zusammenhalt in Vielfalt zu finden. Auf diese Weise, so der wiederkehrende Appell, könne das von Krieg und Terror gepeinigte Land zu einem Beispiel im Nahen Osten...

  • 11.03.21
Kirche hier und anderswo
In der ehemaligen IS-Hochburg Mossul erwartete den Papst eine vom Krieg zerstörte und weithin entvölkerte Stadt. Auf dem einst belebten Platz Hosh al-Bieaa betete Franziskus mitten in den Trümmern für die Opfer des Krieges: „Geschwisterlichkeit ist stärker als der Brudermord.“
3 Bilder

Papstreise Irak
Mutige Reise, starke Zeichen

Papstreise. Seine erste Auslandsreise seit Corona führte Franziskus in den vom Krieg gezeichneten Irak. Seine Botschaft lautete Geschwisterlichkeit und Vergebung. Zum ersten Mal seit der Corona-Pandemie trat Papst Franziskus wieder eine Auslandsreise an, nicht ohne vorher in der Kirche S. Maria Maggiore vor der von ihm so geschätzten Marienikone „Salus populi Romani“ („Heil des römischen Volkes“) zu beten. Von 5. bis 8. März besuchte er den Irak. Nach der Ankunft Freitagmittag in Bagdad...

  • 10.03.21
Kirche hier und anderswo
Ein Soldat des irakischen Militärs patrouilliert vorbei an der syrisch-katholischen Sayidat-al-Nejat-Kathedrale in Bagdad, wo auf Plakaten der Besuch von Papst Franziskus angekündigt wird.

Heikle Mission im Irak
Papst Franziskus im Zweistromland

Mit Papst Franziskus reist erstmals ein Papst in den Irak. Franziskus will mit seiner Reise die bedrängten Christen im Mittleren Osten stärken und seine Botschaft der Geschwisterlichkeit in die Heimat des schiitischen Islam tragen. Angesichts der Pandemie- und Sicherheitslage blieb die Reise von Papst Franziskus bis zuletzt ungewiss. Für den Papst selbst ist die Reise wohl ein Herzensanliegen. Er will den von Konflikten und Gewalt ausgezehrten Menschen im Irak Trost und Freude bringen. Selbst...

  • 04.03.21
Kirche hier und anderswo
Kardinal Louis Sako: "Wir Christen sind stolz auf unsere irakische Identität. Der Irak ist unsere Heimat."
4 Bilder

Chaldäisch-katholischer Patriarch Sako
"Ein Leben für alle in Würde und Freiheit im Irak"

Papst Franziskus reist vom 5. bis 8. März in den Irak. Es ist der erste Besuch eines Papstes in dem arabischen Land. Laut offiziellen Reiseprogramm sind Stationen in Bagdad, Nadschaf, Erbil, Mossul, Karakosch und in der Ebene von Ur, Heimat des biblischen Stammvaters Abraham, vorgesehen. Während des Besuchs wird Franziskus unter anderem mit Staatspräsident Barham Salih und dem Schiiten-Oberhaupt Großajatollah Ali al-Sistani zusammentreffen. Franziskus will im Irak die bedrängten Christen im...

  • 03.03.21
Kirche hier und anderswo
Das Christentum ist im Irak eine Minderheit.

Papst Franziskus reist in den Irak
Ein guter Moment

Irak. Über die vielfältigen Herausforderungen einer hoffnungsvollen Papstreise in den Nahen Osten. Papst Franziskus zeigt sich weiterhin entschlossen, Anfang März den Irak zu besuchen. Dabei steht seine 33. Auslandsreise nach einer anderthalbjährigen coronabedingten Abstinenz unter außerordentlichen Herausforderungen – nicht nur mit Blick auf die sensible religiöse und politische Situation in dem Krisenstaat. Sicherheitsfragen und die Corona-Pandemie machen die Visite riskant und schwierig. In...

  • 24.02.21
Kirche hier und anderswo
Eine Irak-Reise plant Papst Franziskus, wenn die Corona-Situation es zulässt, Anfang März.

Papstreise
Papst Franziskus im Irak willkommen

Irak. Der geplante Papstbesuch im März ruft neben Kritik auch positive Reaktionen hervor. Der irakische Schiitenführer Muktada al-Sadr hat Gegner des bevorstehenden Papstbesuchs in die Schranken gewiesen. Offenheit gegenüber anderen Religionen sei wünschenswert und Franziskus im Irak willkommen, erklärte der einflussreiche Geistliche auf Twitter. Der Papst will Anfang März in den Irak reisen und unter anderem mit dem schiitischen Großajatollah Ali al-Sistani zusammentreffen. Die Sicherheitslage...

  • 17.02.21
Kirche hier und anderswo
Nur noch ein Prozent der Menschen im Irak sind Chris­ten. Für sie ist die Ankündigung der Papst­reise in ihr Land mehr als nur eine Botschaft der Hoffnung. Auf dem Foto: Chaldäische Christen bei einem Gottesdienst in Erbil.

1. Auslandsreise des Papstes seit Frühjahr 2020
März 2021: Papst plant Besuch im Irak

Papst Franziskus will vom 5. bis 8. März 2021 in den Irak reisen – diese Nachricht mitten im Advent sorgte für Aufsehen. Unter der Hand hatte es im Vatikan bisher oft geheißen: Nach 2020 fallen auch 2021 Auslandsreisen des Paps­tes komplett aus. Der Weltjugendtag in Lissa­bon war pandemiebedingt gar von 2022 auf 2023 verlegt worden. Zudem ist das Reiseziel Irak außergewöhnlich, denn es wäre der erste Besuch eines Papstes in dem arabischen Land. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr...

  • 09.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ