ICH WAR DA. BEI

Beiträge zum Thema ICH WAR DA. BEI

Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 06
Trotzdem weiter das Gschirrhangerl schwingen

ICH BIN DA. BEI Ich bin da einfach so immer weiter hineingerutscht.“ Kordula Klass kann eigentlich nicht ganz genau erklären, wie es dazu gekommen ist, dass sie in den letzten zwei Jahren in ihrer Grazer Pfarre Liebenau St. Paul stärker aktiv wurde. „Es hat mich wieder ge-fangen.“ Während ihres VWL-Studiums war die Zeit knapp, weil sie die meiste Zeit nebenher arbeitete. Aber das Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen war bei der heute...

  • 14.05.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 05
Die Jugend meldet sich 
engagiert zu Wort

Audio Vier junge Pfarrgemeinderäte im Alter von 15 bis 16 Jähren. Das ist wahrlich beachtlich. Noch dazu, wenn sie alle in ein und dieselbe Schulklasse gehen. Erich Buta, Max Schlederer, Felix Filzwieser und Moritz Raidl (im Bild von links nach rechts mit Stadtpfarrer Markus Plöbst in der Mitte) besuchen die 6b des BG/BRG Altes Gymnasium in Leoben. In drei verschiedenen Pfarrgemeinderäten werden sie Verantwortung übernehmen. Buta und Schlederer sind frisch gebackene...

  • 07.05.17
Kirche hier und anderswo
PGR Franz Schaffer (mit der Kirchenfahne).

ICH WAR DA. BEI - Teil 04
Er ist ein Grenzgänger 
zwischen zwei Tälern

    Tradition zu leben bedeutet nicht, dass alles einfach so bleiben soll oder gar muss, wie es immer schon war. Für Franz Schaffer gehören zwei Dinge dazu, die miteinander im Gleichgewicht sein sollen: Gutes bewahren, aber – genauso wichtig – immer offen bleiben für Neues. So sieht der „Frischg’fangte“ aus der Pfarre Pichl an der Enns, wie er sich selbst eher schmunzelnd bezeichnet, die Bedeutung von Glauben und kirchlichem Leben. Er...

  • 23.04.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 03
„Wir wollen zusammen 
 einen Weg entwickeln“

Neue Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte Diesmal: Julia Strohmeier (St. Ulrich in Greith) Wenig zu tun hat Julia Strohmeier dieses Jahr nicht gerade. Schließlich steht für die 19-Jährige aus St. Ulrich in Greith die Matura vor der Tür. „Ja, ich bin schon nervös“, verrät sie. An der Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik (vulgo Kindergärtnerinnenschule) in Mureck wird sie ihren Abschluss machen. Der Berufswunsch...

  • 16.04.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 02
„Wohlfühlen tut sich 
bei uns sicher jeder“

      Als der Anruf kam, war er überrascht und kurz wirklich sprachlos. Gerechnet hatte Fabian Gobold nicht damit. „Ich dachte mir, das gibt es ja nicht, wer hat denn mich gewählt“, sagt er lachend. Nun ist der 21-Jährige also Pfarrgemeinderat in Feldkirchen und gerade noch dabei zu überlegen, was das für die Zukunft bedeutet und wo er sich am besten einbringen kann. Er ist schon gespannt auf die erste Sitzung, sieht aber keine Probleme...

  • 09.04.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 01
Die richtige Mischung macht Appetit auf mehr

Ich bin da.bei - Neue Pfarrgemeinderäte gefragt. Diesmal Waltraud Scheucher aus der Pfarre Straden Es liegt schon ein bisschen in der Familie, denn „auch mein Vater war Pfarrgemeinderat“. Trotzdem war Waltraud Scheucher überrascht, sie hatte nicht damit gerechnet, dass es so kommen würde. „Bei uns in Straden wird nach dem Urwahlmodell gewählt“, und als die 35-jährige Soziologin erfahren hatte, dass sie in den Pfarrgemeinderat gewählt worden...

  • 02.04.17
Kirche hier und anderswo
Pfarrgemeinderats-
wahlen in der Steiermark. Erste Ergebnisse 
und Stellungnahmen.

ICH WAR DA. BEI -
Für aufkeimendes Leben in den Pfarren Boden bereiten

  Audio Ich freue mich auf meine Aufgabe als Pfarrgemeinderätin, weil ich mich gerne aktiv gestaltend in die Gemeinschaft unserer Pfarre einbringen möchte.“ Waltraud Scheucher aus der Pfarre Straden spricht wohl für alle, die diesmal erstmals in den Pfarrgemeinderat gewählt wurden. Ca. 52 Prozent beträgt der Anteil der ganz Neuen. Reger Betrieb herrschte am Wahlsonntag, dem 19. März, in den Pfarren und im Wahlbüro der Diözese. Insgesamt 712.000...

  • 26.03.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 06
„Wenn eine Partie passt, kann viel entstehen“

    Ich war da. bei: Christa Rinnhofer, Mürzzuschlag  Ich bin ursprünglich ja keine Mürzerin, aber als wir hergezogen sind, war es mir wichtig, in die Pfarre hineinzukommen“, erinnert sich Christa Rinnhofer. Die 36-jährige pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin stammt aus Langenwang und lebt mit ihrem Mann Hans Peter (Wirtschaftsrat im PGR) und ihren beiden Söhnen Elias und Jonas seit 2008 in der Pfarre Mürzzuschlag. „Hier haben...

  • 19.03.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 05
„Das Miteinander gelingt: 
 Eine Einladung an Junge“

Audio Wenn für unterschiedliche Aktionen Helfer gebraucht werden, ist in Klöch ein funktionierendes Miteinander da. Viele Hände, auf die man sich verlassen kann, greifen dann beherzt zu. Der Zusammenhalt aus unterschiedlichen Teilen der Pfarrgemeinde funktioniert auch heute noch. „Das ist etwas, was unsere Pfarre nach wie vor auszeichnet“, bestätigt Anna Gschaar, als geschäftsführende Vorsitzende des Wirtschaftsrates im Pfarrgemeinderat, stolz....

  • 12.03.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 04
„Das machen wir, das 
 könnte sich ausgehen“

  Mein Hauptgebiet sind die Zahlen“, aber nicht nur. Josef Lienhart, mittlerweile Pensionist und nach eigenen Worten „schon längerdienender Wirtschaftsrat“, stellt sich nicht groß in den Vordergrund. Aber die Liste der Projekte, an denen er in den letzten Jahren in der Pfarre Voitsberg beteiligt war, beeindruckt. Pläne auf ihre Realisierungsmöglichkeit zu prüfen und Projekte auf eine finanziell tragfähige Basis zu stellen ist eine der...

  • 05.03.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 03
„Ich will wieder ein paar Scheitel ins Feuer werfen“

Michael Afritsch (Rachau) Eine alte, recht simple, vielleicht sogar banale Wahrheit: Reden allein ist zu wenig. „Es wird natürlich viel gejammert, aber wirklich tun will dann sehr oft keiner etwas.“ Da muss dann jemand in die Bresche springen und drauf schauen, dass etwas in Bewegung kommt. Michael Afritsch sieht das für seine weitere Arbeit als Pfarrgemeinderat in Rachau als seine Aufgabe an. Daran zu arbeiten, dass das Glaubensleben nicht immer weiter in den Hintergrund...

  • 26.02.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 02
Mit viel Schwung dabei: „Es wächst weiter“

Besonders wichtig ist Veronika Ferstl das gute Zusammenleben und Zusammenwirken unterschiedlicher Altersstufen, unterschiedlicher Meinungen, unterschiedlicher Formen des pfarrlichen Lebens. Eigentlich eine ganz einfache Sache, darauf zu schauen: „Dass jeder Platz hat bei uns in Stubenberg.“ Die 39-Jährige arbeitet als Anästhesieschwester im LKH Weiz und leidet schon allein deshalb nicht gerade unter Arbeitsmangel. Auf Trab halten sie auch ihre beiden Töchter Hannah (13) und Klara (10). Trotzdem...

  • 19.02.17
Kirche hier und anderswo

ICH WAR DA. BEI - Teil 01
Pfarrgemeinderat heißt 
einfach: „Es menschelt“

Audio "Man muss das halt auf sich zukommen lassen.“ So lautet der Grundtenor des Rückblicks von Gudrun Konrader. In ihrer Arbeit im Pfarrgemeinderat der Pfarre St. Elisabeth in Graz hat sich diese entspannte Art, auf Menschen und Aufgaben zuzugehen, bewährt. Vorher war die Hausfrau aus Graz-Webling als Elternsprecherin in den Schulen ihrer drei Kinder aktiv. Als sie 2007 gefragt wurde, ob sie Lust hätte, sich für den Pfarrgemeinderat aufstellen zu lassen, dachte sie:...

  • 12.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ