WJT Madrid 2011 | Teil 03
Valencia heißt dich herzlich willkommen

Programm zum Aussuchen. Lustig ging es in den Straßen von Valencia vier Tage lang zu.
2Bilder
  • Programm zum Aussuchen. Lustig ging es in den Straßen von Valencia vier Tage lang zu.
  • Foto: Katholische Jugend
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Donnerstag, 11. August 2011. Wehmütig, aber voll Vorfreude brechen die 106 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Katholischen Jugend Steiermark in Barcelona auf. Ziel ist Valencia, die Stadt, in der die Paella – das spanische Nationalgericht – erfunden wurde. Vier Tage finden hier die so genannten „Vorbereitungstage“ statt.

Als Papst Johannes Paul II. die Weltjugendtage ins Leben rief, waren die Treffen spontan und unstrukturiert. Die Tage in den Diözesen waren eine Erfindung des Weltjugendtages in Paris 1997. Französische Diözesen öffneten die Tore und ansässige Familien ihre Häuser. Gastfreundschaft ist seither groß geschrieben. Diözesen in ganz Spanien und sogar in Portugal machen mit. „Unsere“ Diözese Valencia wurde sogar für 30.000 junge Pilger aus 45 verschiedenen Nationen zur Heimat auf Zeit. An diesen vier Tagen können sich Jugendliche aus einem vielfältigen Angebot an geistlichem und weltlichem Programm das inte­ressanteste aussuchen. Von Orgelkonzerten, Kammermusik, Anbetung, Jugendvigil bis zum Besuch von Kirchen und Museen oder des größten europäischen Ozeanariums mit Delphinshow war für jeden etwas dabei, auch ein Abstecher zum Strand.

Den Abschluss bildete am Sonntag, 14. August, die Pilgermesse auf der Plaza de la Virgen, bei der bereits Weltjugendtagsstimmung zu verspüren war. Jugendliche von Österreich über Guadeloupe bis hin zu Brasilien und Bahrain feierten mit Erzbischof Carlos Osoro Sierra Eucharistie. Nach dem Segen wurde der Altarraum zur Konzertbühne, bevor die Jugendlichen den Hunger bei einer Riesenpaella stillen konnten. In fünf überdimensionalen Pfannen wurden unglaubliche Mengen valencianischer Paella mit Reis, Hasen- und Hühnerfleisch zubereitet. Lieder aus allen Nationen wurden gesungen, als sich Jugendliche beim Essen unter Palmen und Brücken auf Spanisch, Englisch, Portugiesisch oder auch nur mit Händen und Füßen unterhielten. Der Nachmittag wurde am Strand verbracht, bevor der Tag mit einem stimmungsvollen Rosenkranzgebet unter Sternen am Meer ausklang.

Montag, 15. August 2011. Es heißt Abschied nehmen. Die Steirer rollen ihre Schlafsäcke und Isomatten ein. In der Sporthalle herrscht reges Treiben. So manche Freundschaft mit den Brasilianern wurde geschlossen. Als Dankeschön überreicht die steirische Delegation den Gastgebern der Pfarre La Pobla del Vallbona ein Österreichtuch, das von allen signiert wurde. Los geht’s. Ziel und nächste Station ist Madrid.

Christiana Glettler

Programm zum Aussuchen. Lustig ging es in den Straßen von Valencia vier Tage lang zu.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen