Pfarre Graz-Ragnitz
Ostergeschichte aus bunten Steinen

Bis hin zum Osterfest und zur pfingstlichen Geistsendung haben Mädchen und Buben aus der Pfarre Graz-Ragnitz die Ostergeschichte mit Legosteinen nacherzählt (hier der Einzug Jesu in Jerusalem). Rechts im Bild: Vikar Hannes Biber.
  • Bis hin zum Osterfest und zur pfingstlichen Geistsendung haben Mädchen und Buben aus der Pfarre Graz-Ragnitz die Ostergeschichte mit Legosteinen nacherzählt (hier der Einzug Jesu in Jerusalem). Rechts im Bild: Vikar Hannes Biber.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Kinder gestalteten Osterweg aus Lego.

Vom Palmsonntag bis zum leeren Grab, vom Einzug in Jerusalem bis zur Begegnung mit dem Auferstandenen – in der Pfarre Ragnitz am östlichen Stadtrand von Graz entstand ein Legoland der besonderen Art.
Die rund 20 Kunstwerke, geschaffen von Kindern im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren, sind bis 18. April rund um den Kirchplatz sowie in der Pfarrkirche zu besichtigen.
Bei der heurigen Palmsonntagsliturgie, die vor dem Ambiente dieses Osterwegs gefeiert wurde, hatte Vikar Hannes Biber die Kunstwerke der kleinen Baumeisterinnen und Baumeister gesegnet.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen