Bildungstage
Danke an die„tolle Truppe“

Die steirischen Pfarrsekretärinnen und -sekretäre bei ihrer Tagung mit Begegnung und Fortbildung für ihre Arbeit.
  • Die steirischen Pfarrsekretärinnen und -sekretäre bei ihrer Tagung mit Begegnung und Fortbildung für ihre Arbeit.
  • Foto: Tscheppe
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

PfarrsekretärInnen. Bildungstage auf Schloss Seggau.

„Wir freuen uns über die Vielfalt an Berufungen“. Unter diesem Motto – angelehnt an das Zukunftsbild der Diözese – standen die Bildungstage der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre 2020. Eröffnet wurden sie am 9. März von Bischof Wilhelm Krautwaschl, der der „tollen Truppe“ der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre seinen Dank aussprach.
Generalvikar Erich Linhardt und Gabriele Kroisenbrunner überreichten Geschenke und Urkunden an jene, die ein Dienstjubiläum feierten. Zum 25-jährigen Dienstjubiläum wurden gratuliert: Rita Brodtrager, Pfarrsekretärin in Graz-St. Vinzenz; Maria Schnabel, Pfarrsekretärin in Heiligenkreuz am Waasen und Allerheiligen bei Wildon; Maria Steiner, Pfarrsekretärin in Großsteinbach.

Sein 30-jähriges Dienstjubiläum beging Thomas Weinhappl, Pfarrsekretär in Graz-
St. Josef. Das 40-jährige Dienstjubiläum feierte Felix Halbedl, Pfarrsekretär in Fehring.
Inhaltliche Inputs lieferten Peter Possert-Jaroschka (Kirchenentwicklung) sowie das Betriebsratsteam. Nach einem besinnlichen Nachmittag mit Pfarrer Johann Schrei und einer heiligen Messe in der Kirche von Frauenberg waren am Abend die Lachmuskeln gefordert. Kaplan Freddy Jokesch und Seppi Promitzer präsentierten ihre etwas andere „ZIB spezial“.

Mit einem Morgenlob in der Michaelskapelle unter der Leitung von Pfarrer Wolfgang Posch, Geistlicher Assistent der Berufsgemeinschaft, startete der 10. März. Danach folgte die Vollversammlung der Berufsgemeinschaft der PfarrsekretärInnen. Im Anschluss gab es geballte Informationen aus dem Ordinariat: Hertha Ferk, Gabriele Kroisenbrunner, Petra Möschl, Peter Heil und Kanzler Michael Pregartbauer referierten über diözesane Neuerungen und ihre Auswirkungen auf die Arbeit in den Pfarrsekretariaten. Empathische Kommunikation stand im Zentrum eines Vortrages von Rosemarie Höller. Zum Abschied erhielten alle ein Give-Away mit Mehrwert: gefilzte Seife, hergestellt von der Lebenshilfe.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen