Haus der Frauen
Bleiben, erheben, wandeln

Haus der Frauen. Auftakt für Maria 2.0 Steiermark, eine Initiative für eine frauengerechte Kirche.

Im „Haus der Frauen“, einem diözesanen Bildungshaus und kirchlichen AndersOrt in St. Johann bei Herberstein, wurde am 1. Oktober die Initiative Maria 2.0 Steiermark gestartet. Dieses Netzwerk entstand in Deutschland und ist bereits in der Schweiz und auch in Österreich aktiv: Frauen, die sich in der katholischen Kirche engagieren, wollen Gleichwertigkeit von Frauen und Männern, eine echte Erneuerung der Kirche, wollen als Frauen mitgestalten und mitbestimmen.

Die erste Aktion dieser Initiative in der Steiermark ist eine Ausstellung unter dem Motto: Bleiben – erheben – wandeln. Sie wurde an diesem Abend eröffnet und ist noch bis Ende des Jahres im Haus der Frauen zu sehen. Es handelt sich dabei um Texttafeln von Frauen, denen die Kirche wichtig ist und die ihre Fassungslosigkeit und ihren Zorn über den Um-gang mit sexuellem Missbrauch und weiteren Ungerechtigkeiten in der Kirche thematisiert haben. Gast an diesem Abend war Brigitte Knell von Maria 2.0 in der Pfarre Inzersdorf-St. Nikolaus in Wien. Auftreten und nicht austreten ist für sie bezeichnend. „Mit Gottesdiensten vor der Kirche, Radio- und Fernsehauftritten und klaren Botschaften an die Kirchenleitung zeigen wir Ungerechtigkeiten auf und bleiben Kirche!“

Lydia Lieskonig, steirische KFB-Vorsitzende und Unterstützerin der Initiative, ist es wichtig, dass „wir Frauen (weiter) in unserer Kirche bleiben wollen – aber nicht nur mitgemeint sein möchten, sondern ein gemeinsames Zusammenarbeiten auf Augenhöhe forcieren und in geschwisterlicher Verbundenheit den Glauben leben wollen.“

Die Initiative Maria 2.0 in der Steiermark „Und Gott machte eine Frau aus mir!“ wird im Sinne einer geschwisterlichen Kirche
Signale aussenden. Interessierte Frauen und Männer können sich bei Lisbeth Scherr unter l.scherr@gmx.at und Lydia Lieskonig (lydia.lieskonig@gmail.com) informieren.
Die Ausstellungstafeln können ab Jänner 2021 in der gesamten Steiermark ausgestellt werden. Organisation: Katholische Frauenbewegung Steiermark, Tel. (0 31 6) 80 41-257, E-Mail: bernadette.weber@graz-seckau.at

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen