Ordinariatsreform
Bestmöglich

Bei kühlen Temperaturen wurde am 8. Jänner am Bischofplatz ein „Startzeichen“ zur neuen Ordinariatsstruktur gesetzt. Mit Generalvikar Erich Linhardt stärkten sich die Ordinariatsmitarbeitenden auf dem Weg in die Zukunft und beteten um ein gutes Wirken.
  • Bei kühlen Temperaturen wurde am 8. Jänner am Bischofplatz ein „Startzeichen“ zur neuen Ordinariatsstruktur gesetzt. Mit Generalvikar Erich Linhardt stärkten sich die Ordinariatsmitarbeitenden auf dem Weg in die Zukunft und beteten um ein gutes Wirken.
  • Foto: Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Ordinariatsreform. Auf dem Weg der „Kirchenentwicklung“ in der Steiermark wurde mit Jahresbeginn das Ordinariat neu geordnet.

Seit 1. Jänner 2020 gelten im Bischöflichen Ordinariat neue Strukturen: „Ressorts“ und „Prozessbereiche“ nahmen offiziell ihre Arbeit auf.
„Ein neues Jahr bricht an. Das bedeutet auch, dass wir im Bischöflichen Ordinariat eine neue Struktur zu leben beginnen. Heute geben wir dafür das ‚Startzeichen‘“, so Generalvikar Erich Linhardt im Rahmen der Auftaktveranstaltung für die Ordinariats-Mitarbeitenden am 8. Jänner. „Das Ordinariat soll das vielfältige kirchliche Leben in der Steiermark bestmöglich unterstützen“, betont Ge-neralvikar Linhardt. „Deshalb war es Absicht der Ordinariatsreform, eine Struktur zu entwickeln, mit der die Anliegen im pastoralen Netz der Kirche hilfreich, kreativ und professionell unterstützt werden können.“
Schon das Aufgabenprofil des Ordinariats zeigt in diese Richtung: „Das Ordinariat handelt im Auftrag des Bischofs und unterstützt ihn bei der Leitung der Diözese. Es orientiert sich dabei an der biblischen Botschaft, den christlichen Grundwerten und der Tradition der katholischen Kirche. Es berücksichtigt die kirchenrechtlichen Vorgaben und folgt den Leitlinien, die sich aus dem Zukunftsbild und den daraus abgeleiteten strategischen Zielen ergeben. Das Ordinariat erfüllt zwei grundlegende Funktionen: Es unterstützt den Bischof in seinem Hirtenamt, insbesondere bei der Ausrichtung, Gestaltung, Förderung und Weiterentwicklung der Pastoral und bei der Leitung und Verwaltung der Diözese im Blick auf personelle, finanzielle und bauliche Ressourcen.“
Ressorts und Prozessbereiche
Das Bischöfliche Ordinariat gliedert sich nunmehr in drei Ressorts und drei Prozessbereiche. In den Ressorts werden die Aktivitäten der ehemaligen Abteilungen und Einrichtungen neu geordnet, gebündelt und schwerpunktmäßig neu ausgerichtet.
Die Prozessbereiche sollen die Dienste und Leistungen des Ordinariates unter ganz speziellen Gesichtspunkten besonders mit Blick auf die Gesamtdiözese fördern und unterstützen:

Ordinariatsstruktur 2020
– Ressort Seelsorge & Gesellschaft
Leitung: Anna Hollwöger und Erich Hohl (pastoralamt@graz-seckau.at)
– Ressort Bildung, Kunst & Kultur
Leitung: Walter Prügger
(schulamt@graz-seckau.at)
– Ressort Wirtschaft & Ressourcen
Leitung: Andreas Ehart
(wirtschaftsdirektion@graz-seckau.at)

– Prozessbereich Kommunikation
Leitung: Helmut Schmidt
(kommunikation@graz-seckau.at)
– Prozessbereich Steuerung & Qualität
Leitung: Manuela Reicht
(steuerung@graz-seckau.at)
– Prozessbereich Innovation & Entwicklung
– Innovation
Leitung: Tamara Strohmayer
(tamara.strohmayer@graz-seckau.at)
– Ehrenamtsentwicklung
Leitung: Barbara Krotil
(barbara.krotil@graz-seckau.at)
– Personalentwicklung
Leitung: Martina Laubreiter
(personalentwicklung@graz-seckau.at)
– Organisationsentwicklung
Leitung: Peter Possert-Jaroschka
(organisationsentwicklung@graz-seckau.at)

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen