Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT - Kunst & Kultur

Beiträge zur Rubrik Kunst & Kultur

Freuen sich auf die Premiere des Klimatheaters: kfb-Referentin Sara Gerner und Autorin Evelin Ferner (v. l.).

Katholische Frauenbewegung
Lachen ist Pflicht

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind die wohl drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Die Katholische Frauenbewegung (kfb) bringt diese ernsten Themen mit einer gehörigen Brise Humor auf die Theaterbühne. „Wie habt ihr es bloß geschafft, unseren Planeten so zu zerstören?“ Für die 15-jährige Lara ist eines klar: Es darf nicht mehr so weitergehen. Statt Schule, Make-up und Klamotten stehen bei ihr Klimademos, vegetarisches Essen und Zahnpasta ohne Mikroplastik auf der Tagesordnung. Voller...

  • 29.09.21
Schriftstellerin Renate Welsh kam 1937 in Wien zur Welt und ist dort sowie in Bad Aussee aufgewachsen. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet –  Titelheldin  „Johanna“ kennt sie als Nachbarin.

Lesen
Teilen, wenn es knapp wird

Kaffee und reden: Schriftstellerin Renate Welsh erzählt das Leben einer starken Frau. Sie hat Johanna zugehört und ihren Weg in die Mitte des Dorflebens aufgezeichnet. von Christina Repolust RB: Sie haben die Titelheldin Ihrer Romane „Johanna“ und „Die alte Johanna“ als Ihre Nachbarin in der Nähe von Gloggnitz kennen gelernt. Wie kamen Sie miteinander ins Gespräch? Welsh: Kennen gelernt habe ich sie, weil ich keine Ahnung hatte, was es bedeutet, auf dem Land zu leben. Sie war es, die mir sagte,...

  • 15.09.21
Verena Altenberger – die diesjährige Buhlschaft in Salzburg bei der Jedermann-Inszenierung.
3 Bilder

Ausstellung in der Kollegienkirche
Frauen vor den Vorhang

100 Frauen in einem Jahrhundert Salzburger Festspiele stellt die gebürtige Bischofshofnerin Martina Stock ins Zentrum ihrer Ausstellung „100 FEMALE VOICES“ in der Kollegienkirche. „Frauen erzählen eine ganz eigene Geschichte dieses Festivals“, sagt die Malerin und Harfinistin, die aber lachend hinzufügt, ihr Zugang sei kein männerfeindlicher. Die visionären Gründervater, berühmte Dirigenten oder unvergessene Jedermann-Darsteller. Sie alle prägten die 1920 gegründeten Festspiele – aber nicht...

  • 18.08.21
Hoch hinauf ging es für Manfred Baumann und seine Figuren im neunten „Merana-Krimi“. Immerhin wird auf dem Kapuzinerberg, an dessen Fuß der Autor steht, ein Totenschädel gefunden.�

Literatur
Ist Salzburg ein Ort der Sünde?

Mörderjagd in der Mozartstadt: Autor Manfred Baumann schickt Kommissar Martin Merana wieder los, um Verbrechen aufzudecken. Welche Rolle die Kirche spielt. von Michaela Hessenberger Die Kirche, ihre Bräuche und ein Priester tauchen auf den ersten Seiten des druckfrischen Buches auf. Denn während die Glocken am Karfreitag schweigen, macht eine Spaziergängerin auf dem Kapuzinerberg einen grausigen Fund. Unter einer verendeten Gämse kommt ein Totenschädel zum Vorschein. „Salzburgsünde“...

  • 03.08.21
Sie bringen den Dom zum Klingen: Dommusik-Jubilar Gerrit Stadlbauer und Domkapellmeis-ter János Czifra (r.) mit dem Plakat für J. J. Fux‘ „Missa in C“, die im August stattfindet.�

Kirchenmusik
Die Dommusik zeigt ihre Perlen

Auftakt und Jubiläum: Mit den Domkonzerten gerät die Salzburger Kathedrale im Sommer wieder ins feine Tönen und Schwingen. Indes feiert eine Stütze der Jugendarbeit 20 Jahre bei der Dommusik. Dem Dom zu Salzburg ist Gerrit Stadlbauer verbunden, seit er ein Bub war. Als Domkapellknabe sang er unter Josef Bogensberger. Die anderen Burschen wählten ihn sogar zum „Knabenbischof“. In diesem Amt durfte er gemäß der Tradition am Tag der Unschuldigen Kinder in der Bischofskirche „predigen“. „Somit war...

  • 20.07.21
Einen Neuzugang für die restaurierte Kapelle spendete Radbot-Lothringen (l.). Neben ihm (v.l.): Roland Kerschbaum, Salzburger Burgen- und Schlösser Betriebsführung Maximilian Brunner, Eva Hody, Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.�
2 Bilder

Schwarzenbergkapelle
Wo der Fürst betete

Jahrzehntelang diente die Schwarzenbergkapelle als Abstellkammer und Durchgangsraum. Nun ist sie wieder in ihrer ursprünglichen Pracht zu sehen – und erinnert dabei sowohl an den einstigen Fürsterzbischof, als auch an ehemalige Bewohner der Alten Residenz. Ganze 170 Jahre lang lag die Schwarzenbergkapelle in der alten Residenz in Salzburg in einem tiefen Dornröschenschlaf. Seit 2019 wurde das Kleinod schrittweise wachgeküsst und jetzt endlich ist die Kapelle wieder für die Öffentlichkeit...

  • 04.03.21
Begehbare Stille in der Salzburger Kollegienkirche.

Kunst in der Fastenzeit
Installierte Stille

Begehbare Stille. In der Salzburger Universitätskirche führt heuer erstmals eine Kunstinstallation in die Fastenzeit ein. Noch bis 7. März ist die Ausstellung „Beyond. Installierte Stille“ in der Kollegienkirche (Universitätskirche) zu sehen. Einzeln betreten neugierige Besucher bei der Eröffnung der Ausstellung am Aschermittwoch den durch Vorhänge abgetrennten Raum unmittelbar unter der mächtigen Kirchenkuppel. Der Blick geht nach oben.„Die Ausstellung führt uns hinter den Vorhang des...

  • 25.02.21
Der Domchor bei den Proben für ein Konzert im Dom – das Bild stammt aus dem Sommer als das Singen mit entsprechendem Abstand möglich war. Jetzt muss im Chor wieder Lockdown-Stille herrschen, nur Solisten sind erlaubt.

Gottesdienstübertragung aus dem Dom
Im Radio, Fernsehen und im Live-Stream

Aus dem Dom sind die Live-Übertragungen (www.salzburger-dom.at) nicht mehr wegzudenken. In der Mozartwoche gibt es traditionell die Radioübertragung des Gottesdienstes – heuer kommt noch die Übertragung des Gottesdienstes mit Erzbischof Franz Lackner auf ORF III und Bible TV dazu.   Musikalische Gestaltung mit Solisten  Reduziert, doch wie gewohnt auf hohem Niveau. Darauf können sich Hörer und Seher bei der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes freuen. Ein Solistenensemble und...

  • 19.01.21
Der Kirchenmusikalische Herbst ist abgesagt, das Bild vom Domchor aus dem Archiv.�
2 Bilder

Coronakrise
Angst um Chor-Kultur

Die „Chorantäne“ gefährdet, was über Jahre und Jahrzehnte in der musikalischen Landschaft der Erzdiözese und des ganzen Landes aufgebaut wurde. Gerade musste der Kirchenmusikalische Herbst abgesagt werden. Andreas Gassner kennt die Sorgen von Sängerinnen und Musikern – und warnt davor, sie in Coronazeiten zu kriminalisieren. Andreas Gassner ist die Verzweiflung in diesen Tagen ins Gesicht geschrieben. Wegen der Coronapandemie sieht der Referent für Kirchenmusik in der Erzdiözese Salzburg...

  • 29.10.20
Kreuz im Hörsaal der Katholischen Fakultät.
2 Bilder

Theologische Fakultät
„Absenz – Präsenz“: Kreuz ziert Hörsaal

RB: Weil Sie die Ausschreibung gewonnen haben, hängt Ihr Kreuz mit Titel „Absenz – Präsenz“ nun im Hörsaal 101 an der Theologischen Fakultät der Uni Salzburg. Ihre Reaktion? Krasser: Der Preis bedeutet sehr viel für mich. Er bedeutet Anerkennung meiner Kunst und der Kunst im Allgemeinen. Es ist wunderbar, dass ein Kunstwerk in einem Raum hängt, wo gelehrt und gelernt wird und Menschen zu Veranstaltungen zusammenkommen. Ich bin der Meinung: Ein Kunstwerk ist es, sobald es gesehen wird, doch es...

  • 07.10.20
Zugegeben, dieses Bild ist aus dem diesjährigen Frühling. Doch die Magnolien blühen so schön vor dem Priesterseminar, dass ihr Anblick auch jetzt erfreut.

Radiogottesdienst kommt aus dem Priesterseminar
Aus dem Seminar hinaus in die Welt

Radiogottesdienst: Aus der Dreifaltigkeitskirche am Salzburger Makartplatz kommt am Sonntag die hl. Messe zu den Hörerinnen und Hörern. Das Evangelium wird herausfordern, sagt der Priester Gerhard Viehhauser. Salzburg. Es ist ein versierter, emotionaler Prediger, der dem kommenden Radiogottesdienst vorstehen wird: Gerhard Viehhauser, Bischofsvikar für Ehe und Familie sowie für die Ständigen Diakone leitet die Liturgie. Diese wird aus der Dreifaltigkeitskirche, dem Gotteshaus am Salzburger...

  • 09.09.20
4 Bilder

radio klassik Stephansdom
Unser Radio sendet jetzt österreichweit

Das Radio der Erzdiözese Wien, radio klassik Stephansdom, sendet ab sofort österreichweit digital auf DAB+. Damit haben 83% der ÖsterreicherInnen die Möglichkeit unseren Sender überall im Land zu hören. Ein Gespräch dazu mit Kardinal Christoph Schönborn und Mag. Roman Gerner, Geschäftsführer des Medienhauses der Erzdiözese Wien. Am 24. September 1998 ging radio klassik Stephansdom (damals: Radio Stephansdom) auf Sendung. Es war das Privatradio-Pionierjahr, in dem erstmals auch private...

  • 27.08.20
Salzburger Kollegenkirche

Kollegenkirche
MusiKunsTheater: Vorgeschmack auf die Festspiele

Zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler in der Kollegienkirche werden mit den liturgischen Abende noch bis Sonntag, 26. Juli 2020, jeweils um 19 Uhr, die Türen für verschiedene Programmpunkte geöffnet. Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr „Musica Mysteria“ - nach H.I.F. Biber Mitwirkende: Marina Razumovskaja, Cecilio Perera & Franziska Strohmayr Freitag, 24. Juli, 19 Uhr „Echo System. Things Left Unsaid“ – Uraufführung Szenische Installation: Michael Hofer-Lenz Musikalische Leitung: Gordon...

  • 21.07.20
Zu den Domkonzerten und dem Sommerprogramm laden Domkapellmeister János Czifra (l.) und Karl W. Edtstadler, Obmann des Vereins der Freunde der Salzburger Dommusik.

Dommusik
Feine und kraftvolle Klänge laden in den Dom

Auftakt für das Sommerprogramm der Salzburger Dommusik: Nach der coronabedingten Pause starten die Künstlerinnen und Künstler mit musikalischen Gustostücken durch. Wenn János Czifra in diesem Jahr die Domkonzerte vorbereitet, läuft vieles anders als gewohnt. Im Kuppelraum sowie im Hauptschiff der Salzburger Bischofskirche hat das Mesnerteam die Plätze für die Besucherinnen und Besucher so angesetzt, dass ein Mindestabstand stets gegeben ist.„Auch die Künstler sind gefordert, mit neuen Wegen...

  • 21.07.20
Der Jedermann und seine Buhlschaft vor dem Dom: Caroline Peters ist die verführerische Hauptdarstellerin an Tobias Morettis Seite. Dieser gab bekannt, sich von dieser Rolle zu verabschieden.

Salzburger Festspiele
Die schönste Theaterkulisse der Welt

Der Jedermann ist seit 100 Jahren untrennbar mit der Fassade des Doms zu Salzburg verbunden. Das ist der offenen Kirchenführung in der Gründungszeit der Salzburger Festspiele zu verdanken. Ein Rückblick. Mehr als 700 Vorstellungen in einem Jahrhundert: „Der Jedermann betrifft uns jedes Jahr stark. Sehr stark sogar“, sagt Dietmar Koisser. Als Sakristeidirektor weiß er, wovon er spricht. Er war bereits selbst ein – wenn auch kleiner – Teil einer Inszenierung. „Da bin ich oben im Glockenstuhl...

  • 21.07.20

Volkslied
Das Corona-Lied

Seit Volkslieder aufgeschrieben und gesammelt werden, teilt man sie in Gattungen ein: In der Regel legt man dabei ausgehend vom Text fest, ob es sich etwa um ein Liebeslied, ein Wildschützenlied oder ein Weihnachtslied handelt, um nur drei Gattungen herauszugreifen. Seit Kurzem haben wir es mit einer völlig neuen Gattung zu tun – ich nenne sie vorläufig ganz einfach „Corona-Lied“. Die Ausgangsbeschränkungen und die für uns neue Situation haben auch in Salzburg die Kreativität unglaublich vieler...

  • 13.05.20

Kultur
Trotzdem ins Museum

Wie alle Kulturinstitutionen sind Museen seit einigen Wochen geschlossen. Das heißt, dass Kunst und Kultur nicht vor Ort mit der Aura des Originals genossen werden können, es bedeutet aber nicht kompletten Verzicht. Vor allem die großen Häuser haben ein vielfältiges Angebot für Erwachsene, aber auch eine Reihe an kreativen Programmen für Kinder und die ganze Familie – nur eben online. Dabei werden Podcasts, Blogs, Apps, Instagram, Facebook, Twitter, YouTube genutzt. Auch einige regionale Museen...

  • 21.04.20

Beiträge zu Kunst & Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.