Mein Hobby: Pater Edmund
Arbeiten im „Garten Eden“

P. Edmund Tanzer

„Es ist immer ein Erlebnis: Man sät kleine Körnchen aus und dann entwickelt sich daraus eine große Pflanze. Welch große Kraft steckt da dahinter. Für mich ist das ein Beweis der Liebe Gottes“, erzählt P. Edmund Tanzer OCist, der dem Zisterzienserstift Lilienfeld angehört, seit 1986 in Radlbrunn als Pfarrer tätig ist und dem Hobby des Gärtnerns nachgeht.

Pfarren seien immer auch „Außenposten“ eines Stifts und „Zellen des Klosters“, die nach außen wirken. Radlbrunn gehört schon seit 1209 zu Lilienfeld. Viele kennen P. Edmund aus seiner Kaplanszeit in der Pfarre Lilienfeld, wo er von 1980 bis 1986 als Kaplan tätig war. In Radlbrunn – übrigens der Heimatort von Altlandeshauptmann Erwin Pröll – gibt es einen 2500 Quadratmeter großen Pfarrhofgarten, wovon ein Großteil Wiese ist. Einen Teil des Gartens nutzt der Zis­terzienser, um Obst, Paradeiser, Chili oder Paprika anzubauen. Das Weinviertel käme ihm klimatisch für diese Anbauprodukte sehr entgegen. Frostschäden habe er heuer zum Glück nicht gehabt, da ein Gutteil im Gewächshaus angesetzt wird.

Bedingt durch die Ausgehbeschränkungen durch das Corona-Virus habe er jetzt mehr Zeit für diese Arbeiten im Freien, heuer sei er damit früher dran. Gerne geht er in seinen „Garten Eden“, um das Gedeihen von Obst und Gemüse zu beobachten. Dieser inspiriere ihn auch für Predigten. Ein Händchen für die Landwirtschaft brauchte er von Beginn an in seiner Pfarre. Denn anfangs brachten ihm die Bauern oft Weinmost, den er zu Wein weiterverarbeiten musste, erzählt P. Edmund von Weinviertler Bräuchen. Erste Gartenexperimente habe er schon im Stift Lilienfeld gesammelt.

Der Priester, Jahrgang 1955, vergleicht seine Arbeit im Garten mit dem Tun in der Seelsorge: Da wie dort müsse man den Boden fruchtbar aufbereiten. Er findet auch immer wieder gute Möglichkeiten, beides zu verbinden: zum Beispiel, indem die Früchte seines Gartens für das große Erntedankfest im Herbst verwendet werden.

„Mein Hobby“ ist eine Reihe von Kirche bunt, in der außergewöhnliche Talente und interessante Hobbys von kirchlichen Persönlichkeiten vorgestellt werden.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen