Musik-Festival
„Musica Sacra“ widmet sich den Kompositionen Bachs

Die Domkantorei St. Pölten eröffnet das Festival „Musica Sacra“ am 13. September mit Bachs Matthäus-Passion.
  • Die Domkantorei St. Pölten eröffnet das Festival „Musica Sacra“ am 13. September mit Bachs Matthäus-Passion.
  • Foto: Daniela Matejschek
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Das älteste Festival Niederösterreichs „Musica Sacra“ findet auch heuer in Coronazeiten statt. Dabei stehen Werke von Johann Sebastian Bach im Mittelpunkt.

Das älteste internationale Musikfestival Niederösterreichs findet auch heuer unter den erschwerten Umständen der Coronakrise statt: Vom 13. September bis 18. Oktober gedenken verschiedene Ensembles und Solisten an fünf Stationen in Konzerten, Messen und anderen Veranstaltungen einem der bedeutendsten Musiker der Geschichte: Johann Sebastian Bach. So eröffnen die Domkantorei St. Pölten und das L’Orfeo Barockorchester unter Leitung von Domkapellmeis­ter Otto Kargl das Festival am 13. September um 18 Uhr mit Bachs faszinierend ausdrucksstarker Matthäus-Passion im St. Pöltner Dom. Am 19. September um 19.30 Uhr führt Nigel Short mit seinem Ensemble „Tenebrae“ im Stift Herzogenburg in die Welt der geistlichen Chormusik. In der Bach-Nacht am 25. September erklingen zwischen 20 und 24 Uhr an verschiedenen Orten in St. Pölten mannigfaltige Kompositionen des Meis­ters. Im vierten Konzert am 2. Oktober um 16 Uhr erforscht das Ensemble ,„Prisma“ gemeinsam mit Moderatorin Veronika Grossberger in der Synagoge in St. Pölten eines der rätselhaftesten Werke Bachs: „Kunst der Fuge“. Und am 18. Oktober um 18 Uhr beschließen die „Musicabanda Franui“, die Domkantorei und Ludwig Lusser an der Orgel mit „Bach and More 3“ den Konzertreigen.

In einer Aussendung zum Festival heißt es: „Die weltweite Coronakrise, die unser Leben völlig veränderte, wird uns noch lange veranlassen, vieles zu hinterfragen und neu einzuordnen. Bachs eindringliche, vertonte Bibelworte können uns in dieser Krise die Kraft des Glaubens bewusst machen: Nicht das Äußere der Welt steht im Vordergrund, sondern das Unsichtbare, nicht Greifbare und Innere dahinter – die geistige Dimension. Bachs Musik verinnerlicht und transformiert die Erkenntnis, wie lebensverändernd die Hinwendung zu Gott und zur Spiritualität für die Menschen ist.“

Infos und Programm: www.festival-musica-sacra.at;
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Schubert in St. Pölten oder unter Tel. 0677/61 274 462 bzw. E-Mail an: office@festival-musica-sacra.at.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen