Virutelles Abendlob
Hauskirche wird hör- und sichtbar

Regionalkantor Johann Simon Kreuzpointner

Auch in der nächsten Zeit wird es keine öffentlich zugänglichen Gottesdienste geben. Am „Weißen Sonntag“, am 19. April, lädt das Kirchenmusikreferat der Diözese St. Pölten zu einem virtuellen Abendlob ein.

Im Fernsehen, im Radio und Internet konnte man in den letzten Tagen und Wochen mitverfolgen, wie sich Chöre und Gesangsgruppen auf kreative Weise im Internet zusammenschlossen und aus Einzelstimmen einen wohlklingenden Akkord formten.

„Da war für mich der Schritt nicht mehr weit, dies auf Kirchenmusik und dann auch auf Hauskirche zu übertragen“, betont Johann Simon Kreuzpointner, Regionalkantor im St. Pöltner Kirchenmusikreferat, gegenüber „Kirche bunt“. Im Vorfeld wurden aus der ganzen Diözese Anregungen gesammelt, wie Hauskirche in Zeiten der Coronakrise gelebt werden kann. „Es langten über 80 E-Mails mit mehr als 250 Gesangsbeiträgen bei mir ein“, so Kreuzpointner.

Aus den einzelnen Steinchen wurde nun für das Abendlob am „Weißen Sonntag“ ein kunstvolles Mosaik zusammengestellt, das über den Youtube-Kanal der Diözese St. Pölten (https://www.youtube.com/user/dioezesestpoelten) sowie auf der Facebook- und Instagram-Seite der Diözese, und auch auf der Facebook-Seite von „Kirche bunt“ abgerufen werden kann.

Regionalkantor Christoph Maaß sang mit einem vierköpfigen Ensemble die Gesänge ein. Pastoralassistentin Christina Hinterleitner erstellte das liturgische Konzept des Abendlobes, Peter Haslwanter, Leiter des Bereichs Pfarre und Spiritualität, und Regionalbegleiterin Michaela Lugmaier suchten die Psalmen und die Lesungen aus. Die Homilie und die Spendung des Segens hat Diözesanbischof Alois Schwarz übernommen.

Alle Gläubigen in der Diözese sind eingeladen, am „Weißen Sonntag“ mit Hilfe des liturgischen Abendlobes daheim „Hauskirche“ zu feiern. Gesungen werden aus dem Gotteslob folgende Nummern: GL 627,1 „O Gott, komm mir zu Hilfe“; GL 472 „Manchmal feiern wir mitten am Tag“; GL 618,2 „Confitemini Domino“; GL 38 „Psalm 27“; GL 921,3 „Es segne und behüte uns“; GL 94 „Bleib bei uns, Herr“!

Autor:

Sonja Planitzer aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen