Silvesterpredigt

Beiträge zum Thema Silvesterpredigt

Geschichtliches & Wissen
Michael Memelauer war von 1927 bis 1961 Bischof von St. Pölten.
2 Bilder

Buchneuerscheinung
Dokumente des Mutes und der Humanität

Im Mittelpunkt des neuen Sammelbandes „NS-Euthanasie: Wahrnehmungen – Reaktionen – Widerstand im kirchlichen und religiösen Kontext“ steht vor allem die Predigt des Münsteraner Bischofs Clemens August Graf von Galen im Sommer 1941. Einen vertiefenden Blick gibt es aber auch auf die berühmte Predigt des St. Pöltner Bischofs Michael Memelauer zu Silvester 1941. Im Sommer 1941 wurde die NS-Euthanasie­ak­tion „T4“ gestoppt. In knapp zwei Jahren waren über 70.000 Menschen mit Behinderungen und...

  • 25.08.21
Kirche hier und anderswo
Kinopremiere im Hollywood Megaplex in St. Pölten mit Bischof Alois Schwarz (vorne Mitte) und Regisseurin Anita Lackenberger (2. v. l.). Der Film wird in den nächsten Wochen und Monaten in Kinos, aber auch in Pfarren zu sehen sein. Pfarren können den Film bestellen unter E-Mail koitz@kreativloesung.at oder unter Tel. 0677/630 92 602.

Filmpremiere und Gedenken
Die wichtigen Predigten mutiger Bischöfe

Gefeierte Kinopremiere für den Film über Bischof Michael Memelauer, der mit seiner Silvesterpredigt 1941 das Euthanasieprogramm der Nazis offen kritisierte. In Deutschland wird an die mutigen Predigten von Bischof Clemens August von Galen gedacht. In einem vollbesetzten Saal im Hollywood Megaplex-Kino in St. Pölten feierte der Film „Das Land, der Bischof und das Böse – Bischof Mi­chael Memelauer“ seine fulminante Premiere. Im historisch aufbereiteten Dokumentarfilm wird dem Leben und Wirken des...

  • 08.07.21
Kirche hier und anderswo
Mit 447 Kerzen wurde in Innsbruck am Silvestertag der Corona-Toten Tirols gedacht. Der Gedenkakt mit Bischof Hermann Glettler (rechts), Landeshauptmann Günther Platter (links) und weiteren VertreterInnen von Religionsgemeinschaften und Institutionen stand unter dem Titel „Mit dem Licht der Zuversicht in das neue Jahr 2021“.

Zum Jahreswechsel
Licht der Zuversicht

Die österreichischen Bischöfe blicken in ihren Jahresschluss-Ansprachen auf 2020. Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie standen die Predigten der österreichischen Bischöfe zum Jahreswechsel. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz und Salzburger Erzbischof Franz Lackner würdigte den Einsatz der Heldinnen und Helden in Krankenhäusern, Altenheimen und Betrieben, die das Notwendige des Lebens bereitstellen“. Kardinal Christoph Schönborn feierte den Jahreswechsel im fast menschenleeren Wiener...

  • 06.01.21
Gesellschaft & Soziales
Beim Filmdreh im Hofgarten des Stifts Seitenstetten: Direktor Markus Berger (im Habit), Kameramann Gerhard Mader, Regisseurin Anita Lackenberger, Abt Petrus Pilsinger, LAbg. Michaela Hinterholzer, Dechant P. Jacobus Tisch, Anna Rosenberger, Viktor Redtensteiner, der den 14-jährigen Michael Memelauer darstellt, und P. Benedikt Resch.

Bischofskritik in NS-Zeit
Filmdreh über Bischof Memelauer in dessen Heimat

Am 8. und 9. Juli waren die Drehtage für den 90-minütigen Dokumentarfilm „Das Land, der Bischof und das Böse“ in seiner näheren Heimat, wo der 1874 im Haus Hehenberg in der Pfarre Sindelburg geborene spätere Diözesanbischof Michael Memelauer aufgewachsen ist. In Seitenstetten hat er das Stiftsgymnasium besucht, daher wurden Szenen mit Michael als 14-jährigem Schüler beim Ministrieren oder auch beim Botanik- und Zeichenunterricht im Hofgarten gedreht. Eine Szene über den Schulweg durch...

  • 15.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ