Bischof Michael Memelauer

Beiträge zum Thema Bischof Michael Memelauer

Kirche hier und anderswo
Kinopremiere im Hollywood Megaplex in St. Pölten mit Bischof Alois Schwarz (vorne Mitte) und Regisseurin Anita Lackenberger (2. v. l.). Der Film wird in den nächsten Wochen und Monaten in Kinos, aber auch in Pfarren zu sehen sein. Pfarren können den Film bestellen unter E-Mail koitz@kreativloesung.at oder unter Tel. 0677/630 92 602.

Filmpremiere und Gedenken
Die wichtigen Predigten mutiger Bischöfe

Gefeierte Kinopremiere für den Film über Bischof Michael Memelauer, der mit seiner Silvesterpredigt 1941 das Euthanasieprogramm der Nazis offen kritisierte. In Deutschland wird an die mutigen Predigten von Bischof Clemens August von Galen gedacht. In einem vollbesetzten Saal im Hollywood Megaplex-Kino in St. Pölten feierte der Film „Das Land, der Bischof und das Böse – Bischof Mi­chael Memelauer“ seine fulminante Premiere. Im historisch aufbereiteten Dokumentarfilm wird dem Leben und Wirken des...

  • 08.07.21
Gesellschaft & Soziales
Johannes Seilern als Bischof Memelauer auf der Kanzel. 200 Statisten im Dom.
9 Bilder

Ende der Dreharbeiten
ORF zeigt Dokumentation zu Bischof Memelauer-Film

Wegen der Corona-Krise wurde der Start für den Dokumentarfilm „Das Land, der Bischof und das Böse“ über das Leben von Bischof Michael Memelauer (1874-1961) auf das Frühjahr 2021 verlegt. Am 1. Dezember gibt es um 22.35 Uhr in der Religionssendung „Kreuz und Quer“ auf ORF 2 einen Vorgeschmack auf den Film und das Leben des Bischofs, der mit seiner Silvesterpredigt 1941 heute über die Grenzen hinaus bekannt ist. Darin hatte er scharf gegen das Euthanasieprogramm der Nazis protestiert. In dieser...

  • 25.11.20
Kunst & Kultur
Bischof Alois Schwarz und Filmregisseurin Anita Lackenberger bie den Filmaufnahmen im Bischofshaus.
5 Bilder

Filmdoku über Bischof Memelauer
„Das Land, der Bischof und das Böse“

Die Aufnahmearbeiten für die Filmdokumentation über Bischof Michael Memelauer gehen in den Endspurt. Noch im Herbst soll der Film in den Kinos laufen. Nach dem coronabedingten Pause konnten die Dreharbeiten zur Filmdokumentation über das Leben von Bischof Michael Memelauer (1874-1961), der als einziger Bischof Österreichs in der Silvesterpredigt 1941 vor dem Euthanasieprogramm der Nazis gewarnt hatte, fortgesetzt werden. Regisseurin Anita Lackenberger zeigte sich von den Arbeiten begeistert:...

  • 26.08.20
Gesellschaft & Soziales
Beim Filmdreh im Hofgarten des Stifts Seitenstetten: Direktor Markus Berger (im Habit), Kameramann Gerhard Mader, Regisseurin Anita Lackenberger, Abt Petrus Pilsinger, LAbg. Michaela Hinterholzer, Dechant P. Jacobus Tisch, Anna Rosenberger, Viktor Redtensteiner, der den 14-jährigen Michael Memelauer darstellt, und P. Benedikt Resch.

Bischofskritik in NS-Zeit
Filmdreh über Bischof Memelauer in dessen Heimat

Am 8. und 9. Juli waren die Drehtage für den 90-minütigen Dokumentarfilm „Das Land, der Bischof und das Böse“ in seiner näheren Heimat, wo der 1874 im Haus Hehenberg in der Pfarre Sindelburg geborene spätere Diözesanbischof Michael Memelauer aufgewachsen ist. In Seitenstetten hat er das Stiftsgymnasium besucht, daher wurden Szenen mit Michael als 14-jährigem Schüler beim Ministrieren oder auch beim Botanik- und Zeichenunterricht im Hofgarten gedreht. Eine Szene über den Schulweg durch...

  • 15.07.20
Menschen & Meinungen
Mag. Anita Lackenberger

Interview mit Mag. Anita Lackenberger
Ein Film über ein Jahrhundert-Leben

Michael Memelauer (1874-1961), Bischof in der Diözese St. Pölten zwischen 1927 und 1961, wurde in den vergangenen Jahren wegen seiner „Silvesterpredigt“ über die Grenzen der Diözese hinaus bekannt. In der Predigt kritisierte der Bischof ganz offen das Euthanasieprogramm der Nazis. Die Filmemacherin Mag. Anita Lackenberger widmet Bischof Michael Memelauer ein Filmporträt. Die Dreharbeiten starten am 29. Februar. Im Vorfeld gab die Regisseurin „Kirche bunt“ ein Interview. Was war für Sie der...

  • 12.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ