Pfarre

Beiträge zum Thema Pfarre

Menschen & Meinungen
Monika Slouk

Kommentar
Leitungsgremium

Alle Achtung den Katholik/innen, die sich zur Pfarrgemeinderatswahl aufstellen ließen! Sie riskierten damit, nicht gewählt zu werden. Während es bei politischen Wahlen Parteiprogramme und Vorwahldiskussionen gibt, sind die Kriterien der PGR-Wahl häufig Passfotos der Kandidierenden, ergänzt durch Geburtsjahr, Beruf und den Bereich, dem das Engagement in der Pfarre gilt. Senioren oder Jugendarbeit? Caritas oder Familien? Sakramentenvorbereitung oder Erwachsenenbildung? Das können doch keine...

  • 24.03.22
Kirche hier und anderswo
Nachwuchshoffnung. Der neunjährige Morice Krenn spielt an der Kirchenorgel in Neuberg, während ihn sein Lehrmeister Robert Novakovits gesanglich begleitet.

Nachwuchshoffnung in der Pfarre Neuberg
Der jüngste Organist

Der erst neunjährige Morice Krenn begeistert in der Pfarre Neuberg mit seinem Orgelspiel. Schon zwei Messfeiern wurden von ihm begleitet. Der Bub, der auch als Sternsinger und Ministrant aktiv ist, möchte einmal den derzeitgen Kantor Robert Novakovits beerben.    GERALD GOSSMANN  Lampenfieber kennt der neunjährige Morice Krenn nicht. Am vierten Adventsonntag debütierte der Volksschüler bei einem Gottesdienst an der Kirchenorgel und spielte einen Teil der Messlieder. Organist Robert Novakovits...

  • 26.01.22
Kirche hier und anderswo
Neue Pastoralassistentin. Noemi Manuel (Mitte) wirkt im Seelsorgeraum Großpetersdorf. Am Foto: Bei der Diplomverleihung mit den BPAÖ-Leitern Maria Meyer-Nolz und Heinrich Leineweber.

Ausbildung zur Pastoralassistentin
„Die Berufung zum Beruf gemacht“

Noemi Manuel aus Eisenzicken hat die Ausbildung zur Pastoralassistentin abgeschlossen und wird künftig im Seelsorgeraum „Via Pacis“ Großpetersdorf wirken. Die 42-Jährige empfiehlt den Lehrgang, um den eigenen Glauben mit Wissen zu unterfüttern. Auch, wenn ihr Welt- und Gottesbild dadurch ordentlich auf den Kopf gestellt wurde. Lange wusste Noemi Manuel gar nicht, dass sie ihre Berufung zum Beruf machen könnte. Mit 20 fand die gebürtige Wienerin zum Glauben und ihre spirituelle Heimat in einer...

  • 05.08.21
Kirche hier und anderswo
Erfreut: Pfarrvikar Kurt Aufner, Diakon Michael Marlovits, Kantor Johann Berger, Pfarrmoderator Michael Brien (v.l.n.r.).

Pfarre Stadtschlaining
Innovativ während der Pandemie: Pfarre beginnt mit Abendlob

Nachdem Gottesdienste zuletzt nur eingeschränkt oder oft gar nicht besucht werden konnten, entwickelte die Pfarre Stadtschlaining eine gute Idee. So begann man in der Osterzeit mit dem Gebet des kirchlichen Abendlobs. Pfarrvikar Kurt Aufner zeigt sich positiv überrascht: „Diese werden gut angenommen, auch Gläubige aus anderen Pfarren des Seelsorgeraums nehmen mit Freude daran teil.“ An den Sonntagen bis Pfingsten werden in Stadtschlaining mit Diakonen und Priestern aus der Umgebung die...

  • 30.04.21
Kirche hier und anderswo
Drei Pfarren, eine Einheit: Die Pfarrkirchen von Hornstein, Steinbrunn und Zillingtal.

Dekanat Trausdorf
Neu: Gemischtsprachiger Seelsorgeraum

Der erste gemischtsprachige Seelsorgeraum der Diözese Eisenstadt wird am 3. Mai von Bischof Ägidius J. Zsifkovics offiziell errichtet. Die neue pastorale Einheit bilden die drei Pfarren Hornstein, Steinbrunn und Zillingtal. Am 3. Mai, dem Fest der Apostel Philippus und Jakobus, dem Tag, an dem die Pfarre Steinbrunn seit jeher ihr Kirchweihfest begeht, wird der gemeinsame Weg der drei Pfarren im neuen Seelsorgeraum „Zur Kreuzauffindung“ per Dekret offiziell. Bischofsvikar und Dechant Zeljko...

  • 29.04.21
Kirche hier und anderswo
Vorbild. Trotz ihrer hundert Lenze sperrt Katharina Meinhart jeden Tag die Pfarrkirche in Leithaprodersdorf auf. Am Foto mit P. Stefan Vukits OMV.

Pfarre Leithaprodersdorf
100-jährige Mesnerin hat noch ein großes Anliegen

Die langjährige Mesnerin der Pfarre Leithaprodersdorf Katharina Meinhart feierte ihren 100. Geburtstag. Noch heute sperrt sie täglich die Kirche auf. Seit dreißig Jahren versieht Katharina Meinhart den Sakristeidienst, sperrt noch immer täglich die Kirche auf und betet jeden Tag den Rosenkranz vor. Die engagierte Mesnerin ist ein Urgestein der Diözese Eisenstadt. Viele der Priester, unter denen sie gewirkt hat, schickten ihr Videogrüße zu ihrem runden Jubeltag. Altbischof Paul Iby und...

  • 22.04.21
Kirche hier und anderswo
Am Foto: Lena Jandrisics, Romeo Fürst, Jonas Herczeg und Miriam Jandrisics (v.l.) vor einer Kreuzweg-Station.

Pfarre Güttenbach
Jugendliches Engagement

In Güttenbach haben Jugendliche einen Kreuzweg geschaffen – um Gläubigen auch in der Pandemie-Zeit die Möglichkeit dazu zu geben. Normalerweise wäre der Kreuzweg der Katholischen Jugend in der Karwoche ein Fixpunkt gewesen. Dieser musste heuer entfallen, doch die Jugendlichen der Pfarre wurden kreativ. Sie installierten entlang der Hauptstraße einen Kreuzweg. An jeder der zwölf Stationen befanden sich Texte und Bibelstellen in kroatischer und deutscher Sprache. So konnte vor Ostern jeder...

  • 07.04.21
Kirche hier und anderswo
Vorbildlich. Vor dem Pfarrhof in Steinbrunn (Bauerngasse 6) 
steht eine Tafel, die auf die Corona-Teststation hinweist.
Pfarrer Ignaz Ivanschits (im Bild) ging mit gutem Vorbild voran.

Steinbrunn
Pfarre betreibt Corona-Teststation

Um für ältere Dorfbewohner eine nahegelegene Corona-Testmöglichkeit zu schaffen, wurde in Steinbrunn der Pfarrhof zur Teststation umfunktioniert. Gerald Gossmann „Die nächste Teststraße war so weit entfernt, dass es für ältere Dorfbewohner ein Problem darstellte, diese in Anspruch zu nehmen“, erklärt Ratsvikar Gerhard Mitrovits. Eine gute Idee konnte Abhilfe schaffen: Der Pfarrhof wurde zu einer Teststation umfunktioniert. In der ersten Woche nahmen 400 Menschen das Angebot an, mittlerweile gar...

  • 31.03.21
Kirche hier und anderswo
Gemeinschaft. Pfarrer Günther Kroiss, Rohulla Nasari und sein Taufpate, der Ratsvikar von Gattendorf Manfred Wiry (v.l.).

Seelsorgeraum hilft jungem Geflüchteten
„Hier sind gute Menschen“

Ein junger Asylwerber hat im Seelsorgeraum „An der Leitha“ eine neue Heimat gefunden. In der Osternacht wird der Afghane in Zurndorf getauft werden. Der Verbund aus fünf Pfarren ist ein wichtiger Starthelfer für den 22-jährigen Rohulla. Gerald Gossmann Eine Taufe ist kein Kindergeburtstag. Seit über einem Jahr befindet sich der 22-jährige Asylwerber Rohulla Nasari in der Vorbereitung auf das Sakrament. Er lernt in Gemeinschaft das Kirchenjahr kennen und bekommt Glaubenswissen vermittelt. 2015...

  • 24.03.21
  • 1
Kirche hier und anderswo
Messwein-Tankstelle vor der Basilika. Das neue Angebot soll Radfahrer oder Passanten auf die malerische Wallfahrtskirche und das angrenzende Kloster aufmerksam machen. Am Foto: P. Thomas Lackner OFM vor dem geplanten Automaten.

Pfarre Frauenkirchen
Messwein-Tankstelle in Planung

Die Pfarre Frauenkirchen ist für innovative Ideen bekannt – bald soll eine Messwein-Tankstelle auf dem Kirchplatz entstehen. Gerald Gossmann Eine Tankstelle vor der prächtigen Basilika? In Frauenkirchen soll diese bald Realität werden. Stadtpfarrer P. Thomas Lackner OFM, bekannt für originelle Ideen, bastelt eifrig an diesem Projekt. Konkret handelt es sich um eine Messwein-Tankstelle, die ab Juni auf dem Kirchplatz in Betrieb gehen soll. Das Prinzip ist einfach: Vier Messweine stehen gut...

  • 18.03.21
Kirche hier und anderswo
Mit Maske und in Gruppen. Für die Übergabe der Heiligen Schrift wurden 22 Erstkommunikanten in Forchtenstein in zwei Gruppen separiert. In zwei Gottesdiensten überreichte Pfarrer Thomas Vayalunkal die Kinderbibeln.

Erstkommunions-Vorbereitung in Corona-Zeiten
Kreative Lösungen

Die Corona-Pandemie stellt Pfarren vor neue Herausforderungen. Eine der drängenden Fragen: Wie werden Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet – in Zeiten, in denen Zusammenkünfte nur schwer möglich sind? martinus hat sich im Burgenland umgehört. Gerald Gossmann 15 Kinder, 7 Tischmütter und zwei Tischväter warten in Wiesen ab. „Wir wollen ja nichts Illegales machen“, sagt Cornelia Kremser, Tischmutter. Wer sich in den Pfarren des Burgenlandes umhört, erkennt einen Drahtseilakt, den viele...

  • 11.03.21
Kirche hier und anderswo
Die Pfarrkirche Draßmarkt zählt nun zum neu errichteten Seelsorgeraum "Hl. Elisabeth von Thüringen".

Weitere Etappe auf dem Pastoralen Weg
Vier neue Seelsorgeräume

Vier neue Seelsorgeräume wurden in der Diözese Eisenstadt von Bischof Ägidius J. Zsifkovics offiziell errichtet. Konkret wurden errichtet: Der Seelsorgeraum „Heideboden“ (Pfarren Andau, St. Andrä, Tadten), Seelsorgeraum „Am See“ (Pfarren Neusiedl am See, Weiden am See), Seelsorgeraum „Hl. Elisabeth von Thüringen“ (Pfarren Markt St. Martin, Landsee, Neutal, Draßmarkt, Oberrabnitz, Kaisersdorf) und Seelsorgeraum „Göttliche Barmherzigkeit“ (Pfarren Großmürbisch, Hagensdorf, Heiligenbrunn, Strem)....

  • 04.02.21
Kirche hier und anderswo
Martinsdom in Eisenstadt.

Eine Richtigstellung
Zum Personalwechsel an der Eisenstädter Dompfarre

In den vergangenen Tagen haben unklare, teils falsche öffentliche Darstellungen rund um die personelle Neubesetzung am Eisenstädter Dom bei vielen Menschen für Verwirrung gesorgt. Die Ordensleitung der Kalasantiner, die Diözese Eisenstadt, die Mitglieder der Personalkommission der Diözese sowie das Eisenstädter Domkapitel nehmen dies zum Anlass, die Umstände der Versetzung von P. Erich Bernhard COp klarzustellen und falschen Gerüchten entschieden entgegenzutreten: Seit dem Jahr 2014 liegt die...

  • 26.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ