Orthodoxe Christen

Beiträge zum Thema Orthodoxe Christen

Kirche hier und anderswo
Kirche in Prizren, die nach einem Brandanschlag renoviert wurde. Bild Mitte: der Wiener serbisch-orthodoxe Bischof Andrej.
7 Bilder

"Kirche bunt" in Serbien und Kosovo
Kosovo - ein weiteres "Sorgenkind" Europas

Sie sind eine Pracht – die serbischen Kirchen und Klöster im Kosovo. Jahrhundertealte beeindruckende Ikonen und Mosaike erzählen in Bildern aus der Heiligen Schrift. Aber die Botschaft von Liebe und Friede der Bibel wird rund um die geweihten Häuser nicht gehört: Bewaffnete Soldaten der internationalen Friedenstruppe KFOR und Polizisten müssen die serbischen Heiligtümer bewachen. Der Hass ist zwischen der albanischen Bevölkerungsmehrheit und der serbischen Minderheit seit dem Krieg 1998/99...

  • 30.03.22
Kirche hier und anderswo
Metropolit Arsenios von Austria (rechts im Bild) weihte Dr. Stefan Lorbek (links) zum ersten orthodoxen Diakon in Leoben.

Alfonskirche Leoben
Erster orthodoxer Diakon in Leoben

Diakonweihe durch Metropolit Arsenios. Die orthodoxe Kirchengemeinde „Maria, Mutter der immerwährenden Hilfe“ hat sich am 24. Oktober in der Alfonskirche in Leoben eingefunden, um mit Metropolit Arsenios von Austria die bischöfliche Liturgie zu feiern. Stefan Lorbek empfing vor der Liturgie die Weihen zum Lektor und Ipodiakon und wurde während der Liturgie zum ersten orthodoxen Diakon in Leoben geweiht. Er wird in Zukunft den neuen Gemeindepriester Pater Nemanja bei der Liturgiefeier in der...

  • 27.10.21
Kirche hier und anderswo
Ökumenischer Patriarch Bartholomaios: Christliches Leben ist „vom Hauch der Auferstehung durchdrungen“.Foto: Kathpress

Orthodoxe Christen
Vom Licht erfüllte Feier

Christliche Hoffnung wirkt in der Welt schöpferisch & verwandelnd. Die Sehnsucht nach Ewigkeit kann letztlich nicht durch irdische Güter gestillt und auch nicht durch eine „Verlängerung unseres Lebens oder mit Versprechungen trügerischer Paradiese befriedigt werden“: Das schreibt der ökumenische Pa-triarch Bartholomaios in seiner heurigen Osterbotschaft. Auch führe die Empfindung, dass das Leben hoffnungslos „zum Tode führt“, nicht zu einer verstärkten Verantwortung – eher ziehe sich der Mensch...

  • 02.05.19
Kirche hier und anderswo

Ostern bei den orthodoxen Chrisen
Gemeinsames Osterfest wieder im Jahr 2025

Orthodoxe Christen in aller Welt und in Österreich haben ihr Osterfest gefeiert. Die meisten orthodoxen Auferstehungsliturgien – in Wien etwa in der griechisch-orthodoxen Kathedrale am Fleischmarkt, in der rumänisch-orthodoxen Andreas-Kirche in der Simmeringer Hauptstraße oder in der russisch-orthodoxen Kathedrale in der Jauresgasse – begannen in der Nacht von Samstag (27. April) auf Sonntag (28. April) ab etwa 23 Uhr. Zuerst wurde die Mitternachtshore gesungen, darauf folgte die Prozession....

  • 02.05.19
Kirche hier und anderswo
Osterfest der orthodoxen und altorientalischen Christen

Osterfest
Orthodoxe und altorientalische Christen

Eine Woche nach Katholiken und Protestanten feierten die orthodoxen und altorientalischen Christen in Österreich und weltweit am 28. April das Osterfest. Der unterschiedliche Ostertermin geht auf verschiedene Berechnungsarten zurück. So bestimmen die Ostkirchen den Ostertermin nach dem alten Julianischen Kalender und nach einer anderen Methode als die Westkirchen, die die Gregorianische Kalenderreform des 16. Jahrhunderts vollzogen. Die Ostertermine können deshalb bis zu fünf Wochen...

  • 02.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ