Hagia Sophia

Beiträge zum Thema Hagia Sophia

Kirche hier und anderswo
Blick ins Innere der Hagia Sophia, in der mittlerweile wieder das Freitagsgebet vor verhüllten Fresken abgehalten wurde.

Hagia Sophia
Nach wie vor Kirche

Wien. Enttäuschung über schwache Proteste des Westens zur Hagia Sophia. Gemeinsam mit Hunderten Gläubigen vollzog der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Freitag Mittag, 24. Juli, in der Hagia Sophia in Istanbul das erste Freitagsgebet seit 86 Jahren. Weltweit wurden zugleich in vielen orthodoxen Kirchen als Zeichen des Schmerzes und der Trauer über die Vorgänge in Istanbul Gottesdienste abgehalten. In Wien lud die griechisch-orthodoxe Metropolis von Austria zum Gebet in die Wiener...

  • 29.07.20
Kirche hier und anderswo
Blick durchs Fenster auf die Hagia Sophia. Dass sie ein Symbol auch für die gemeinsame Kirche von Ost und West ist, wird in der Westkirche heute kaum verstanden.

Hagia Sophia
Gemeinsames Erbe

Die Hagia Sophia ist eine Angelegenheit für die gesamte Christenheit, betont der orthodoxe Theologe Grigorios Larentzakis. Was jetzt in Istanbul mit der Hagia Sophia passiert, betrifft nicht nur die griechisch-orthodoxe Kirche. Es ist auch sicher kein Konflikt bloß zwischen der Türkei und Griechenland, sondern es betrifft die gesamte Christenheit. Das hat der Grazer orthodoxe Theologe Prof. Grigorios Larentzakis im Interview mit „Kathpress“ betont. Die Hagia Sophia sei nicht nur der...

  • 29.07.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Eine Welt

Chancen zur Versöhnung. Eberhard Schockenhoff war einer der renommiertesten Theologen und Ethiker im gesamten deutschen Sprachraum. Lange gehörte er auch dem Deutschen Ethikrat an. In Freiburg hatte er den Lehrstuhl für Moraltheologie inne. Nun starb er am 18. Juli an den Folgen eines Unfalls. Besonders betroffen zeigte sich Bischof Scheuer, den eine gemeinsam Studienzeit und eine Freundschaft mit Schockenhoff verband.  TRAUM FÜR HAGIA SOPHIA Mit einem „Traum“ schaltete sich Kardinal...

  • 23.07.20
Kirche hier und anderswo
Die Hagia Sophia, Wahrzeichen Istanbuls, 537 als Patriarchatskirche eingeweiht, 1453 zur Moschee umgewandelt und später mit Minaretten versehen, seit 1934 Museum, wird nun instrumentalisiert für politische Zwecke.

Hagia Sophia
Politische Provokation

Die Hagia Sophia soll wieder Moschee werden. Enttäuschung und Proteste. Tiefe Betroffenheit löst in Zeiten einer schweren globalen Krise die türkische Entscheidung, die Hagia Sophia wieder zu einer Moschee zu machen, aus. „Jetzt, wo es darum ginge, sich den großen Herausforderungen gemeinsam – und im Dialog auch zwischen den Religionsgemeinschaften – zu stellen, werden durch diese Entscheidungen Spaltungen vertieft. Religionsausübung sollte verbinden und nicht spalten.“ So äußerte sich der...

  • 15.07.20
Kirche hier und anderswo
Hagia Sophia

Hagia Sophia für Muslime und für Christen

Gottes Haus für alle offen. Der Heilige Synod der orthodoxen Kirche von Griechenland rief die türkischen Behörden zu einem respektvollen Umgang mit dem weltbekannten Gebäude auf. Das oberste Gremium der orthodoxen Kirche Griechenlands nannte die Hagia Sophia ein architektonisches Meisterwerk und „außerordentliches Beispiel christlicher Kultur“. Der Wert des Bauwerks sei „universal“. Vor allem Griechenland und Russland sind verärgert über Bestrebungen, die Hagia Sophia wieder zu einer Moschee zu...

  • 17.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ