Diakon

Beiträge zum Thema Diakon

Glaube & Spiritualität
Die Ständigen Diakone Österreichs mit ihren Ehefrauen trafen sich heuer zur Tagung im Schloss Seggau zum Thema Frieden.
15 Bilder

Diakone
Friedensbringer sein

Tagung der Ständigen Diakone rund um das Thema Friedensbotschaften verstehen und leben. Der Diakon als Friedensbringer – unter diesem Thema trafen sich die Diakone Österreichs und deren Gattinnen zur alle zwei Jahre stattfindenden Tagung von 22. bis 23. Oktober im Schloss Seggau. Alle 20 Jahre ist die steirische Diözese Gastgeberin. Im Eröffnungsreferat erinnerte Militärdekan Stefan Gugerel uns Diakone an unsere sieben Weiheversprechen. Besonderes Augenmerk legte er dabei auf die Versprechen,...

  • 27.10.21
Glaube & Spiritualität
Auch in der Verkündigung und im Gottesdienst ist der Diakon, wörtlich Diener, eine Hilfe für die Pfarren, in denen er wirkt. Das Verkünden des Evangeliums ist eine liturgischer Dienst des Diakons. Im Bild Diakon Alois Pregartner, Seelsorgeraum Graz-Ost.
2 Bilder

Diakon
In allen Lebenslagen

Ständiger Diakon – ein in der Bibel verwurzeltes kirchliches Amt. Drei Diakone und ihre Familien erzählen von ihrer Berufung, den Herausforderungen und Freuden. Ständiger Diakonat Nach dem Kirchenrecht dürfen ledige Männer ab 25 Jahren und verheiratete ab 35 Jahren, mit Zustimmung der Ehefrau, zum Diakon geweiht werden. Nähere Informationen zu Ausbildung und Ansprechpartnern: www.diakonat.at Die Bibel erzählt von Diakonen als Bestandteil vieler christlicher Urgemeinden. Das Zweite Vatikanische...

  • 20.10.21
Pfarrleben

Pfarre Aflenz

Am 9. Mai wurde der neugeweihte Diakon Günther Kaponig in Aflenz von Pfarrer Anthony Nwachukwu in seinen Dienst eingeführt. Bürgermeister Hubert Lenger und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Norbert Tesch gratulierten ihm stellvertretend für die Gemeinde und Pfarre. Es war für Aflenz ein besonderer Festtag, weil in der Chronik noch keine Weihe zu einem Ständigen Diakonat verzeichnet ist.

  • 20.05.21
Kirche hier und anderswo

Abschied
Er lebte den Diakonat

Engelbert Fabsits: Ob als Religionslehrer, als Pastoraler Mitarbeiter oder als Diakon: Gottvertrauen und große Einsatzbereitschaft prägten das Leben und Wirken von Engelbert Fabsits. Er stammte aus Stinatz im Burgenland und wohnte in Hackerberg, das auch im Burgenland liegt, aber zur steirischen Pfarre Neudau gehört. Am 18. Juli legte Diakon Fabsits im 84. Lebensjahr sein Leben in die Hände seines Schöpfers. Er hinterlässt seine Gattin Christine, zwei Kinder und drei Enkel. Von 1970 bis 1998...

  • 23.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ