"Mein Hobby" - Josef Pichler
Waldviertler „Radiokaplan“ digitalisiert seine Manuskripte

Josef Pichler

Der Pfarrer von Groß-Siegharts, Puch und Speisendorf, Josef Pichler, hat jetzt – bedingt durch die Beschränkungen aufgrund des Coronavirus – Zeit, seine Manuskripte aus der Ära als Waldviertler „Radio­kaplan“ in den Computer einzugeben. Der frühere Herausgeber der „Kirche bunt“, Prälat Josef Eichinger, konnte den damaligen Diözesanjugendseelsorger dafür gewinnen, zwischen 1983 und 1989 insgesamt rund 100 „Morgenbetrachtungen“ in Ö1 und Ö-Regional sowie bei Ö3 die Abendsendung „Einfach zum Nachdenken“ zu verfassen.

Der 68-jährige Pichler erinnert sich: „In diesen Jahren war ich Kaplan in Krems, unterrichtete Religion in der Berufsschule für Friseurinnen und Schnei­derinnen und war mit dem Sozialarbeiter Charly Rottenschlager in Stein und Krems auch ganz am Beginn der damals entstehenden Emmausgemeinschaft dabei. Das gab genügend Stoff für viele Sendungen.“ Die große Herausforderung sei für den gebürtigen Bad Traunsteiner gewesen, einen Gedanken in drei Minuten auf den Punkt zu bringen – und das für ein Millionenpublikum. Pichler habe zu seinen Impulsen zahllose Zuschriften erhalten. Und es habe ihm geholfen, auch die Predigten auf den Punkt zu bringen und dabei nahe am Alltag der Menschen zu sein.

Auch in den 14 darauffolgenden Jahren in Westafrika hatte Pfarrer Pichler eine Sendung in einer nationalen Radiosendung in Kumasi in Ghana (siehe Bild). Ein deutscher Verlag publizierte vor einigen Jahren einige seiner Radiomanuskripte in einem Sammelband mit religiösen Kurzmeditationen.

Die Corona-Präventionsmaßnahmen „beschränkten auch meine Seelsorgearbeit auf das Homeoffice, wo ich nun die etwa 100 Seiten meiner Meditationen über das Waldviertel, die Berge, Begegnungen mit Jugendlichen, Gedanken über Gott und die Welt mit großer Freude und schönen Erinnerungen in den Computer getippt habe“. Pfarrer Pichler abschlie­ßend: „Wer weiß, vielleicht wird noch ein schönes Buch daraus…“

„Mein Hobby“ ist eine Reihe von Kirche bunt, in der außergewöhnliche Talente und interessante Hobbys von kirchlichen Persönlichkeiten vorgestellt werden.

Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen