Jahr des heiligen Josef
Stift Lilienfeld gründet Josefsverein

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Vertreter des Josefvereins mit Abt Pius Maurer OCist und Frater Hermann Schöppe OCist vor der Stiftsbasilika: Stefan Weinzettl, Elisabeth Schmid-Schmidsfelden, Frater Hermann, Abt Pius, Johann Schweiger, Marlene Ratzinger und Michael Singraber (v. l.).
2Bilder
  • Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Vertreter des Josefvereins mit Abt Pius Maurer OCist und Frater Hermann Schöppe OCist vor der Stiftsbasilika: Stefan Weinzettl, Elisabeth Schmid-Schmidsfelden, Frater Hermann, Abt Pius, Johann Schweiger, Marlene Ratzinger und Michael Singraber (v. l.).
  • Foto: Stift Lilienfeld
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

In dem von Papst Franziskus ausgerufenen „Jahr des heiligen Josef“ initiierte Abt Pius Maurer die Gründung des Lilienfelder Josefsvereins.

Der Gründungsbeschluss für den Lilienfelder Josefsverein fand in der Stiftsbasilika Lilienfeld während der heiligen Messe statt, an der coronabedingt nur wenige Menschen teilnehmen durften. Sie vertraten jene 30 Leute, die dem Abt schriftlich mitgeteilt hatten, dem Verein beitreten zu wollen. Der nun gegründete Lilienfelder Josefsverein steht unter dem Patronat des heiligen Josef und soll dazu dienen, das Stift in seinen vielfältigen Aufgaben mit Rat und Tat und mit dem Gebet zu unterstützen und christliche Initiativen zu setzen. Gleichzeitig soll der Verein eine Gemeinschaft Gleichgesinnter im Umfeld des Stiftes Lilienfeld sein.

Der einstigen Josefsbruderschaft im Stift Lilienfeld gehörten im Laufe ihres 130-jährigen Bestehens über 200.000 Mitglieder an.

Abt Pius Maurer wies in seiner Predigt auf die Lilienfelder Josefsbruderschaft hin, die von 1653 bis 1783 existierte und von der viele christliche Initiativen im Umfeld des Stiftes Lilienfeld gesetzt worden waren. Noch heute weisen viele Kunstwerke im Stift Lilienfeld – darunter zahlreiche Gemälde und einige Statuen-Gruppen – auf die einstige Lilienfelder Josefsbruderschaft hin, der im Laufe ihres 130-jährigen Bestehens über 200.000 Mitglieder angehörten. Der Gründungsbeschluss des Lilienfelder Josefsvereins fiel auf den 23. Jänner, dieser Tag war für die einstige Lilienfelder Josefsbruderschaft ein Hauptfest, an dem alljährlich an das Fest der Vermählung Mariens mit Josef gedacht wurde. „Auch wenn 1783 sämtliche Bruderschaften in Österreich aufgehoben wurden, blieb im Stift Lilienfeld die Josefsverehrung von hoher Bedeutung“, betonte Abt Pius.

Wegen der Corona-Pandemie können die Gründungsschritte nur zurückhaltend erfolgen und nicht intensiv nach weiteren Mitgliedern Ausschau gehalten werden. Nach Ende der Pandemie soll es eine offizielle Mitgliederversammlung geben. Zudem soll allen Mitgliedern in Rahmen einer Feier ein Mitglieder-Abzeichen und eine Urkunde überreicht werden.

Wer Interesse an dem Verein bzw. an einem Beitritt zum Verein hat, kann sich an Abt Pius (abt@stift-lilienfeld.at), Frater Hermann (hermannjrichard@gmail.com) oder an das Sek­retariat des Abtes (sekretariat@stift-lilienfeld.at) wenden; Tel. 02762/52420.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Vertreter des Josefvereins mit Abt Pius Maurer OCist und Frater Hermann Schöppe OCist vor der Stiftsbasilika: Stefan Weinzettl, Elisabeth Schmid-Schmidsfelden, Frater Hermann, Abt Pius, Johann Schweiger, Marlene Ratzinger und Michael Singraber (v. l.).
Abt Pius Maurer bei seiner Predigt in der Stiftsbasilika
Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen