Kirchenmusikreferat-Kurswochen in Bad Traunstein, Heidenreichstein und St. Pölten.
Große Begeisterung für Orgel bei Sommerwochen

Orgelwoche in Bad Traunstein mit 29 Teilnehmern und Kirchenmusiker Christoph Maaß am Keyboard.
  • Orgelwoche in Bad Traunstein mit 29 Teilnehmern und Kirchenmusiker Christoph Maaß am Keyboard.
  • Foto: Wolfgang Zarl
  • hochgeladen von Wolfgang Zarl

Das Kirchenmusikreferat der Diözese St. Pölten bietet seit Jahren hochkarätige Orgelwochen in St. Pölten, Bad Traunstein und Heidenreichstein an. Dabei besteht die Möglichkeit zum Kennenlernen oder Ausprobieren von Neuem und zum gemeinsamen Musizieren und Singen. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Musiker nehmen daran gerne teil.

18 Teilnehmer waren bei der Sommerorgelwoche in St. Pölten dabei. Die Referenten Johann Simon Kreuzpointner, Franz Reithner, Johannes Zimmerl und Carina Reichly lehrten u. a. zu den Themen Gottesdienst oder wie dreistimmige Kanons geschrieben werden.

Vielfach bereichernd

Christoph Maaß, der die kirchenmusikalischen Belange im Waldviertel leitet, betont die gute Stimmung bei den Orgelwochen. Dieser „Spirit“ bringe es mit sich, dass das Interesse immer hoch sei. Die Teilnehmer dieser Veranstaltungen würden dann oft am Konservatorium für Kirchenmusik studieren, umgekehrt sind auch Studenten oder Absolventen des Konservatoriums gerne bei den Orgelwochen dabei. Maaß: „Die Sommerwochen sind bereichernd, sowohl in musikalischer als auch in menschlicher Hinsicht. Viele Freundschaften haben sich dadurch schon ergeben.“

Die Diözese bietet flächendeckend eine kirchenmusikalische Ausbildung an. Das kommt den Pfarren zugute. Meistens gebe es in den Gemeinden genug Organisten und Kirchenmusiker, aber eben doch nicht in allen.

Mitte Juli wurde im Bildungshaus St. Georg in Bad Traunstein die Orgel- und Chorleitungswoche mit 29 Teilnehmern abgehalten. Dabei wurden auch die Kirchenorgeln der Umgebung genutzt. Adele Brandeis, Marco Paolacci und Markus Pfandler-Pöcksteiner unterrichteten an der Orgel, Christoph Maaß gab zudem auch Unterricht in Chorleitung. Auch ein Meisterkonzert von Sara-Maria Pilwax stand auf dem Programm.

In der Woche vom 15. bis 20. August findet die 29. Internationale Waldviertler Orgelwoche in Heidenreichstein statt – heuer wird diese erstmals ökumenisch organisiert. Rund 15 weitere Waldviertler Kirchen werden in dieser Woche bespielt. Die Orgelbegeisterten kommen aus der Diözese St. Pölten, aus anderen Bundesländern und aus Tschechien. Es bestehen für Teilnehmer also die besten Bedingungen, ihre Kenntnisse an der „Königin der Instrumente“ in internationalem Klima mit Lehrenden von österreichischen und tschechischen Konservatorien zu erlernen oder zu vertiefen. Erstes Ziel ist die Förderung vor allem junger Organisten, die ihren Dienst bei Gottesdiensten in den Pfarren leis­ten. Im Rahmen der Orgelwoche gibt es am Dienstag, 17. August, um 20 Uhr ein Orgelkonzert von Martin Lehmann, Diözesankantor der Evangelischen Kirche in Kärnten und Osttirol, in der Stadtpfarrkirche Heidenreichstein.

Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen