P. Hermann Josef Schöppe
Freude im Stift Lilifenfeld: Profess und Weihe

Hermann Schöppe (4. v. l.) mit Angehörigen, Bischof Alois Schwarz, Abt Pius Maurer und Abt Maximilian Heim (Stift Heiligenkreuz).
5Bilder
  • Hermann Schöppe (4. v. l.) mit Angehörigen, Bischof Alois Schwarz, Abt Pius Maurer und Abt Maximilian Heim (Stift Heiligenkreuz).
  • Foto: Martin Kozmich
  • hochgeladen von Wolfgang Zarl

Am Fest des heiligen Bernhard, 20. August, legte Hermann Schöppe OCist. im Stift Lilienfeld seine Feierliche (bzw. Ewige) Profess ab. Abt Pius Maurer sagte, das lebenslange Gelübde sei eine Herausforderung, aber er könne auf seinem Lebensweg auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria, des heiligen Bernhard und des heiligen Josef vertrauen. Zu Ehren von Josef gründete das Stift Lilienfeld den Josefs-Verein neu – und Schöppe ist dessen Geistlicher Assistent.

Klösterliche Gelübde

Abt Pius gab Hermann Schöppe bei der Feierlichen Profess die Erlaubnis, von nun an dem Namen Hermann auch den Namen Josef beizufügen. Der Lilienfelder Abt führte auch die Bedeutung der Gelübde näher aus: Stabilitas bedeute, in der Region zu wirken; das klösterliche Leben bringe Armuts- und Keuschheitsgelöbnis mit sich; und drittens bedeute es Gehorsam, „aber nicht Kadergehorsam, sondern offen sein gegenüber den Mitmenschen“. Zwei Tage nach der Profess, am 22. August, spendete Bischof Alois Schwarz dem Zisterzienser in der Stiftsbasilika Lilienfeld die Diakonweihe. Der Bischof verwies auf die dienende Funktion des Diakons, damit repräsentiere er Jesus Christus.

Biographie von P. Hermann Josef

Der Neugeweihte ist 1979 geboren und in Rees (D) aufgewachsen; er trat als Spätberufener (gelernter Kaufmann) und Theologiestudent 2017 in das Zis­terzienserstift Lilienfeld ein. 2020 beendete Pater Schöppe sein Theologiestudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz. Pater Hermann Josef wird weiterhin im Stift Lilienfeld eingesetzt werden. Der Diakon ist als Gastmeis­ter im Kloster sehr aktiv und hat die Gästeaufnahme des Stifts weiter forciert. Sein Pastoraljahr wird er in der Pfarre Lilienfeld absolvieren. Die Pries­terweihe ist für 2022 geplant.

Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen