Gedenkstätte

Beiträge zum Thema Gedenkstätte

Gesellschaft & Soziales
Wichtiges Zeichen gesetzt. (V.l.n.r.) Andreas Sarközi (GF Kulturverein österreichischer Roma), Katharina Graf-Janoska (Moderatorin, Journalistin, Schriftstellerin), Manuela Horvath (Leiterin der Romapastoral der Diözese Eisenstadt), Michael Wüger (Stadtpfarrer in Neusiedl am See und designierter Generalvikar der Diözese Eisenstadt), Christian Klippl (Obmann Kulturverein österreischischer Roma).

Holocaust-Gedenkstätte in Neusiedl am See
Wichtige Erinnerung an vierzig Namen

An vierzig Opfer des NS-Regimes aus Neusiedl am See wird auf einer neu errichteten Gedenktafel namentlich erinnert. Der Verein „Neusiedler Stadtarchiv“ hat sich ausführlich mit der nationalsozialistischen Geschichte des Ortes beschäftigt und die Errichtung einer Holocaust-Gedenktafel initiiert. Diese wurde nun in einem würdevollen Rahmen im Kirchenpark von Neusiedl am See gesegnet. Die vierzig Neusiedler Opfer des NS-Regimes werden auf der Gedenktafel namentlich genannt. Der Judenstern, das...

  • 21.07.21
Leserreporter
Die Bernhard-Oase, ein Platz der Ruhe und Besinnung
4 Bilder

Gedenkstätte anläßlich des 775jährigen Bestehen unseres Heimatortes
Die Bernhard-Oase in Walterschlag

Ein leicht erwanderbares Ausflugsziel im Waldviertel ist die Bernhard-Oase in Walterschlag, einem kleinen Ort der Marktgemeinde Schweiggers. Dieser liegt zwischen Zwettl und Gmünd im nordwestlichen Waldviertel. Die Bernhard-Oase findet man auf dem Weg von Walterschlag nach Ritzmannshof, etwa 200 Meter nach den letzten Wohnhäusern, rechts am Waldrand. Sie wurde an einem sogenannten "Kraftplatz" errichtet und besteht aus dem Marterl selbst, das aus Granitsteinen mit einem Nirosta-Rahmen gemauert...

  • 10.07.21
Kirche hier und anderswo
Indigene Familien haben eine provisorische Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen Kinderheims eingerichtet.
2 Bilder

Tragödie von Kanada
Die toten Kinder von Kamloops

Auf dem Gelände eines früheren kirchlich geführten Heims in Westkanada wurden sterbliche Überreste von 215 indigenen Kindern gefunden. In der katholischen Einrichtung waren Söhne und Töchter aus indigenen Familien zumeist zwangsweise untergebracht, um sie an die „christliche Zivilisation“ heranzuführen. Nun untersuchen Experten die Hindergründe der Todesfälle. Was Rosanne Casimir am 27. Mai mitzuteilen hatte, erschüttert die Menschen in Kanada noch immer – und mittlerweile die Welt. Die...

  • 10.06.21
Pfarrleben

Admont

Abt Gerhard Hafner segnete eine Gedenkstätte für Sternenkinder. Das ehrenamtliche Hospizteam konnte auch den Künstler Christoph Schmidberger begrüßen, der das Marienbild schuf. Einen geschichtlichen Überblick über die „Plattform stillgeborene Kinder“ gab Sabine Janouschek.

  • 30.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ