Betreuung

Beiträge zum Thema Betreuung

Bewusst leben & Alltag

Zum Nachdenken
Müßiggang ist NICHT aller Laster Anfang …

Eine Möglichkeit für die Ferien bietet Müßiggang. Es sich erlauben, nichts zu tun. Den eigenen Gedanken nachgehen, sich treiben lassen, „Löcher in die Luft schauen“. Wann haben wir uns das letzte Mal getraut, dies zu tun? Es gibt auch den Ausdruck „aktive Langeweile“ dafür. Aus dieser Pause und Ruhe können neue Ideen zur Lebensorientierung und für Kreativität entstehen – auch bei Kindern. Diese müssen nicht ständig unterhalten und beschäftigt werden. Großeltern (wenn gewünscht und möglich)...

  • 16.07.20
Kirche hier und anderswo
Schafft Arbeit und Dorfplatz-Atmosphäre: Bei Carli wird eingekauft und geplaudert.

Caritas
Der mobile Greißler Carli

Caritas bringt Dorfplatz-Atmosphäre zu Pflegewohnhäusern. „Kummt er jetzt, der Carli?“ – „Ja, sicher kommt er, ein bisschen Geduld noch!“ Im Caritas-Pflegewohnhaus Fernitz herrscht freudige Erwartung. Carli ist angekündigt. Carli hat vier Räder, einen vollen Bauch und schon nach dem ersten Besuch viele Fans: Der mobile Greißler der Caritas ist ein umgebauter Lieferwagen. Alle zwei Wochen macht er seine Tour und bringt ein ausgewähltes Sortiment an Waren mit Obst, Süßigkeiten,...

  • 15.07.20
Kirche hier und anderswo
Wem im Sommer Kinderbetreuung nicht möglich ist, der kann eine kostenlose Betreuung in Graz, Voitsberg oder Zeltweg in Anspruch nehmen.

kostenlose Sommerbetreuung
Ab in die Ferien!

Diözese und Caritas bieten kostenlose Sommerbetreuung an. Für Familien war und ist die Corona-Zeit eine besondere Herausforderung. Jede zweite Familie musste bereits während des Lockdowns Urlaub nehmen, um ihr Kind, ihre Kinder betreuen zu können. Jede dritte Familie hat im Sommer nicht mehr genug Urlaub, um die Kinderbetreuung abzudecken. Die Diözese Graz-Seckau (DSG – Diözesane Sportgemeinschaft, Katholische Jungschar, Stadtkirche Graz) und die Caritas Steiermark (Kinder, Jugend und...

  • 24.06.20
Gesellschaft & Soziales
Auch Kindergärten sind noch weit entfernt vom Normalzustand.

Paul Stütz über Kinderbetreuung und der lange Weg zur Normalisierung
Erschöpfte Familien

Dass es jetzt doch zu ersten Lockerungen bei den Kindergärten und Krabbelstuben kommt, liegt am wachsenden Druck, der sich nach Ostern aufgebaut hat. Den Kritikerinnen und Kritikern hat die Landesregierung damit den Wind zumindest vorläufig aus den Segeln genommen, die Herausforderungen bleiben. Was ist mit den Kindergärten und Krabbelstuben? In welchen Fällen dürfen Kinder dort in Betreuung gegeben werden? Wann gibt es Lockerungen? Da war die Lage lange Zeit noch unübersichtlicher als bei den...

  • 30.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ