Aus 965 eingeschickten Kinderzeichnungen wählte die Jury die Gewinner
Die Bibel in 965 grandiosen Bildern

„Dein Gott wird mein Gott sein“ (Buch Rut) von Naomi Hansinger 
(6 Jahre alt) aus Kilb.
4Bilder
  • „Dein Gott wird mein Gott sein“ (Buch Rut) von Naomi Hansinger
    (6 Jahre alt) aus Kilb.
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

F ast jeden Tag hat der Briefträger in der Zeit von Oktober bis Weihnachten eine oder mehrere Kinderzeichnungen zu uns ins Pressehaus von St. Pölten gebracht: Insgesamt waren es dann 965 tolle Bilder, die für den Bibelmalwettbewerb der „Kirche bunt“ eingeschickt wurden. Über jedes einzelne Bild haben wir uns sehr gefreut! Auch dass 65 Schulklassen aus der ganzen Diözese beim Malwettbewerb mitgemacht haben, hat uns freudig überrascht.

Die Aufgabe der Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren bestand darin, die liebste Bibelgeschichte bildnerisch darzustellen. Es konnten Einzelpersonen (in zwei Altersgruppen) am Malwettbewerb teilnehmen, aber auch Schulklassen, bei denen die Leistung der gesamten teilnehmenden Schüler-Gruppe bewertet wurde.
Die Jury, die die schwierige Aufgabe hatte, die besten Bilder auszuwählen, bestand aus Nadja Karner, Volksschul- und Religionslehrerin in Pottenbrunn, Ratzersdorf, Perschling und Würmla, sowie Florian Nährer, Künstler und Professor für Bildnerische Erziehung am BORG Krems.

Eine große Bandbreite an Bibelstellen wurde ins Bild gesetzt, sowohl aus dem Alten wie auch aus dem Neuen Testament. Besonders beliebt waren Geschichten mit Tieren (z. B. die Schöpfung, die Arche Noah, Daniel in der Löwengrube, Jona und der große Fisch), aber auch besonders dramatische Erzählungen (wie Mose als Baby ausgesetzt und gefunden wurde, der brennende Dornbusch oder der Kampf Davids gegen Goliath) sowie die Geburt Jesu in der Krippe.

Begründung der Jury:


Siegerbild 6 bis 8 Jahre:

„Die Beziehung zwischen den beiden Hauptpersonen und ihre Emotionen sind sehr gut dargestellt. In den Vordergrund wurde gestellt, worum es geht, dahinter ist eine Landschaft zu sehen. Neben dem Bildaufbau hat uns auch die perspektivische Darstellung sowie das Verständnis von Räumlichkeit überzeugt.“

Siegerbild 9 bis 12 Jahre:
„Gefallen haben uns die genaue anatomische Beobachtung sowie die originelle und eigenständige Komposition. Weil Adam und Eva von hinten zu sehen sind, richtet sich der Blick von den Personen zum Baum hin, wo man dann die Schlange entdeckt. Dadurch folgt der Blick des Betrachter dem Weg der dargestellten Personen.“

Siegerbild Kategorie „Schule“:
„Die Bilder der Schülerinnen und Schülersind sehr unterschiedlich. Es wurden verschiedene Geschichten gemalt, aber auch die gleiche Bibelstelle variantenreich dargestellt. Die Bilder sind ausdrucksstark, originell komponiert und detailreich. Die leuchtenden, kräftigen Farben fallen sofort ins Auge. Es wurden verschiedene Techniken eingesetzt und zudem Techniken miteinander kombiniert.“

Ebenfalls einen Preis gewonnen haben: Anna Wiesmahr, Neidling; Lisa Schaufler, Wang; Melanie Tempelmayr, Wolfsbach; Lara Bruckmüller, Kirchberg/Walde; Wilson Hansinger, Kilb; Clara Artmüller, Wolfpassing; Pia Zott, Eschenau; Anna Schnait, Grainbrunn.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen