Covid-19

Beiträge zum Thema Covid-19

Kirche hier und anderswo
Wir alle haben die Wahl, der Markt ist offen.“ Ganz nach dem Grazer Pastoraltheologen Rainer Bucher: „Die Gatter sind geöffnet. Die Schafe gehen dorthin, wo sie wollen, wo sie für sich subjektiv die bessere Weide vorfinden, und bleiben nicht nur weil der Hirte sagt: ‚Bei mir ist es aber schön.‘“
4 Bilder

Kirche nach der Corona-Pandemie
Kommen die Schafe zurück?

Viele Menschen können mit „verfasster Kirche“, Kirche als Organisation, nichts mehr anfangen oder wollen es gar nicht mehr. „Die Rückgänge der Gottesdienstbesucher und sich bekennender Christen in der westlichen Welt haben einerseits natürlich gesamtgesellschaftliche Gründe, die wir oft nicht ändern können“, sagt der Theologe und Unternehmensberater Georg Plank. „Wir segeln in gewissen Gewässern und können das Wetter nicht ändern. Aber wir können das Segel anders setzen und anders steuern.“...

  • 04.02.21
Kirche hier und anderswo
Krippenandacht nonstop: Statt einer zentralen Feier gibt es in vielen Kirchen den ganzen 24. Dezember tagsüber eine voraufgenommene zehnminütige stimmungsvolle Andacht über kleine, in der Weihnachtskrippe verborgene Lautsprecher nonstop zum Mitbeten und Nachdenken für die ganze Familie.

Weihnachten 2020
Heuer ein besonderer kirchlicher Großeinsatz

Mehr als 5000 Menschen – großteils ehrenamtlich - sind in der Vorbereitung und Durchführung der Weihnachtsfeiern in Wiens katholischen Kirchen engagiert. Sie haben heuer besondere Herausforderungen zu bewältigen, denn Corona-bedingt neue Gottesdienstformen und eine größere Zahl an Feiern. Weihnachten, die Menschwerdung Gottes, ist für die katholische Kirche das – nach Ostern – zweitwichtigste Fest im Jahr und daher schon in normalen Jahren ein Großeinsatz: Allein in der Stadt Wien finden...

  • 17.12.20
Kirche hier und anderswo
Im kirchlichen Bereich gilt anders als sonst ein erhöhter Mindestabstand.

Bischofskonferenz
Neue Regeln für Gottesdienste ab 7. Dezember

Ab Montag, 7. Dezember, werden in der Kirche wieder öffentliche Gottesdienste mit erhöhten Schutzmaßnahmen gefeiert. Die Österreichische Bischofskonferenz hat dazu am Freitag, 4. Dezember, eine neue Rahmenordnung veröffentlicht, die landesweit gilt. Die wichtigsten Regeln sind, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern bei Gottesdiensten einzuhalten ist. Sowohl in geschlossen Räumen als auch im Freien ist dabei ein Mund-Nasenschutz zu tragen, Gemeinde- und Chorgesang sind nicht möglich. Trauungen...

  • 05.12.20
Glaube & Spiritualität

Lockdown
Gottesdienst zuhause mitfeiern

Bis 6. Dezember finden aufgrund des Lockdowns keine öffentlichen Gottesdienste in Österreich statt - und doch werden zahlreiche Gottesdienste im kleinsten Kreis stellvertretend für die Gemeinde gefeiert. Mitfeiern kann man diese Gottesdienste wahlweise via Radio- oder Fernsehübertragung oder via Live-Stream im Internet. Eine Übersicht zu den Angeboten bieten die einzelnen Diözesen und die Bischofskonferenz:

  • 20.11.20
Kirche hier und anderswo
Erzbischof Franz Lackner: "Der Glaube gibt Halt und Kraft im Alltag genau so wie im Lockdown. Christliche Nächstenliebe muss sich jetzt im rücksichtsvollen Schutz der Mitmenschen, in Eigenverantwortung sowie in aufmerksamer Nähe und Hilfe für Bedürftige bewähren."

Bischofskonferenz-Vorsitzender Lackner
Kirche zieht beim neuen harten Lockdown mit

"Die Katholische Kirche wird beim angekündigten Corona-Lockdown mitziehen und öffentliche Gottesdienste zeitlich befristet aussetzen", erklärte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner, am Samstag, 14. November. "Die näheren Details werden noch in Abstimmung mit den anderen Kirchen und Religionsgesellschaften festgelegt, die dann wieder eine Vereinbarung mit der Regierung treffen werden", so Lackner. Am Samstagnachmittag hat Bundeskanzler Sebastian Kurz bei einer...

  • 15.11.20
Kirche hier und anderswo
2 Bilder

Ab 3. November
Kirchen und Religionen verschärfen Corona-Maßnahmen

In Absprache mit dem Kultusministerium verschärfen die Kirchen und Religionsgesellschaften ihre Corona-Schutzmaßnahmen für öffentliche Gottesdienste, die weiterhin möglich sind. Die wichtigste Änderung ist, dass ab Dienstag ein Mindestabstand von 1,5 Metern bei Gottesdiensten einzuhalten ist. Wie bisher ist dabei ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Vereinbarung wurde am Sonntag,1. November, geschlossen und tritt so wie die von der Regierung angekündigten Restriktionen zum zweiten Lockdown mit...

  • 01.11.20
Glaube & Spiritualität
Carmine Rea: „Nach meiner COVID-19-Erkrankung war der 25. März der letzte Tag der Medikamente, ich brauchte keinen Sauerstoff mehr und habe zum ersten Mal ein großes Frühstück gegessen.“
2 Bilder

Zeit für meinen Glauben
Dankbar nach der überstandenen COVID-19-Erkrankung

Carmine Rea dürfte gerade unterwegs gewesen sein. Mit einer Gesichtsmaske, runter gezogen aufs Kinn, winkt er am Beginn des Videotelefonats mit dem SONNTAG in den Computer und beginnt – mit unverwechselbarem italienischem Akzent – zu berichten, was er in den vergangenen Wochen erlebt hat. von Sandra Lobnig Wahrscheinlich hat mich das Coronavirus am 5. März erwischt. Ein Gast, den ich zwar nicht eingeladen habe, aber mit dem ich dann eben umgehen musste.“ Carmine Rea, 54, Priester, dessen...

  • 28.04.20
Menschen & Meinungen

Corona-Krise
Verschwörungstheorien rund um COVID-19

Der Ausbruch und die rasante Verbreitung von COVID-19 ist eine große Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Die Auswirkungen auf das alltägliche Leben sind massiv und umfassend. Weltweit suchen Wissenschaftler und Ärzte nach Antworten auf die Fragen nach dem Ursprung des Erregers, seiner Verbreitung, sowie nach einem möglichen Schutz davor und Heilung davon. "Auch in alltäglichen Gesprächen sowie in den sozialen Medien sind diese Fragen zur Zeit ein dominierendes und aktuelles Thema",...

  • 29.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ