Advent Aktionen

Beiträge zum Thema Advent Aktionen

Serien

Advent Aktionen | Teil 04
… und du wirst finden Wunder über Wunder

Wie eine gute Ernte liegt sie hinter ihnen – die 3-wöchige erfolgsgekrönte Jubiläumsausstellung – 25 Jahre Krippenfreunde Oststeiermark unter dem Titel „Faszination Krippe“, die 6000 Besucher nach Stubenberg lockte. Der Verein, der 1988 mit nur 13 Mitgliedern seine Tätigkeit begann, ist derzeit auf rund 200 angewachsen und schafft es immer wieder, Menschen für das Krippenbauen zu begeistern. Der Stubenberger Krippenweg gliederte sich in drei Ausstellungen mit 200 sehenswerten Exponaten – einem...

  • 22.12.13
Serien

Advent Aktionen | Teil 03
Ich trage Deinen Namen nach Betlehem

Nichts repräsentiert eine Person so sehr wie ihr Name. Nach biblischem Verständnis ist in einem Namen ein Mensch umfassend gegenwärtig – mit all seinen Sorgen, Leiden, Freuden. Über Ihren Namen können auch Sie in der Heiligen Nacht in Betlehem vertreten sein: an dem Ort, an dem die Gedanken, Gebete und wohl auch Sehnsüchte aller Christen weltweit an diesem Abend der Geburt Jesu vereint sind. Möglich macht dies eine vor wenigen Jahren ins Leben gerufene Initiative der deutschen Benediktiner der...

  • 15.12.13
Serien

Advent Aktionen | Teil 02
Das hab’ ich gemeinsam mit der Oma gebaut

Sehr viel an Vorbereitung war vor allem für Silke del Negro, Pfarrverantwortliche der Katholischen Jungschar in Gnas, und ihren Mann Alois notwendig, um 33 Kindern von der Pfarrjungschar mit ihren Omas und Opas, Tanten und Onkeln und Geschwistern die Möglichkeit zu geben, gemeinsam eine schöne Weihnachtskrippe zu bauen. Die Konstruktion des Stalls wurde vorgezeichnet, dann wurden die jeweils acht Teile aus Holz zugeschnitten. Fünf bis zwölf Jahre waren die Buben und Mädchen alt, die dann die...

  • 08.12.13
Serien

Advent Aktionen | Teil 01
Bei uns kommt wirklich jeder Cent an

Ja, das Wetter…“ Gisela Remler (senior) schaut fragend in den Nebel, der die Umgebung in ein gleichmäßiges Grau verwandelt. „Aber es ist ein Glück, wenigstens war es bisher nicht kalt.“ Vor dem Einfamilienhaus in Edelsgrub liegen Haufen von Tannenästen. Das Reisig, oststeirisch zumeist „Grasger“ genannt, bleibt durch die feuchte Luft frisch. Bei Stainz wurden 17 Tannen geschlagen und werden nun verarbeitet. Täglich werken zwischen zehn und 16 Menschen den ganzen Tag. Reisig herrichten, mit der...

  • 01.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ