Wallfahrten in der Steiermark | Teil 05
Maria Straßengel und die „13.“-Wallfahrten

4Bilder

 

„Sich mit Maria, dem Zeichen der Hoffnung und des Trostes, mit dem pilgernden Gottesvolk auf den Weg zu Christus machen“ – das war 1975 das Motiv der „Legio Mariä Steiermark“, im damaligen „Heiligen Jahr“ jeweils am 13. des Monats zur Pilgerschaft nach Maria Straßengel bei Graz einzuladen.

Aus dieser Initiative entwickelte sich im Lauf der Jahre eine landesweite „13.“-Wallfahrtsbewegung, in die in den Sommermonaten neben Straßengel als Ausgangsort die steirischen Wallfahrtskirchen Fernitz, Fischbach/Falkenstein, Frauenberg bei Leibnitz, Frauenberg-Rehkogel, Marienkirche Gleisdorf, Helfbrunn, Maria Buch, Maria Eichkögl, Maria Fatima in Bierbaum-Trössing, Maria Fieberbründl, Maria Gnadenbrunn in Burgau, Maria Gölk in Krieglach, Maria Hasel in Pinggau, Maria Kumitz, Maria Lankowitz, Maria Lebing, Maria Osterwitz, Maria Sieben Schmerzen auf Freienstein, Mariatrost, Oppenberg, Straden, Straßgang und Weiz eingebunden sind.

Hannes Labner

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen