Paralympics
Der olympische Gedanke einer gerechteren Welt

Auch die Paralympics wurden coronabedingt auf heuer verschoben.
  • Auch die Paralympics wurden coronabedingt auf heuer verschoben.
  • Foto: Unsplash/Dorothea Oldani
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Tokio. Auf die Olympischen Spiele folgen die Paralympics.

Aus der Sicht der Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) waren die Olympischen Spiele in Tokio in vielerlei Hinsicht großartig: Es habe viele positive Emotionen und sportliche Höchstleistungen gegeben. Die beiden DSGÖ-Vorsitzenden Pepi Frank und Sepp Eppensteiner bedauerten allerdings, dass wegen Corona keine Zuschauer zugelassen wurden. Das sei völlig nachvollziehbar gewesen, aber Geisterspiele seien „leider nicht die oftmals beschworenen besten Spiele“.
Die DSGÖ gratulierte den heimischen Medaillen-Gewinnern, aber auch jenen, die knapp keine erreichen konnten. Der olympische Gedanke wolle auch dazu beitragen, dass die Welt freier und gerechter wird. Darum sei der Hilferuf der belarussischen Sportlerin Kristina Timanowskaja so bewegend und wichtig gewesen, hielt die DSGÖ fest.
Für Olympiakaplan P. Johannes Paul Chavanne waren diese Olympischen Spiele die bisher ungewöhnlichsten – war er doch erstmals nicht live vor Ort. Er habe „alles verfolgt“ und sei via soziale Medien gut erreichbar gewesen, die Kontakte zu den österreichischen Olympia-Teilnehmenden seien aber „punktuell“ gewesen, die Kommunikationswege zwischen Japan und Österreich doch sehr lang, so der Zisterzienser aus Heiligenkreuz.
Bei den Paralympics ist auch „Seelsorge live“ möglich. Die Auflagen für den Schutz vor Covid-Infektionen seien enorm hoch. Chavanne wird zu den Olympia-Bewerben für Sportler mit Körperbehinderung am 23. Au-gust anreisen, die Wettkämpfe dauern von 24. August bis 5. September.

KATHPRESS

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen