Abschied von P. Martin Vock

Im 91. Lebensjahr starb am 3. August P. Martin Vock, der der Benediktinerabtei Seckau angehörte. Der Niederösterreicher, 1959 zum Priester geweiht, war in Seckau Präfekt am Abteigymnasium, Aushilfsseelsorger, Kantor und Prokurator. 1989 ging er in die Erzdiözese Wien und war dort in Pfarren und lange Zeit im Marienheim Gablitz tätig. Über das Begräbnis am 13. August in Seckau berichten wir noch.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen