Kathi Pertzl über ihr Praktikum
In den Journalismus schnuppern

Kathi Pertzl an ihrem Arbeitsplatz in der Redaktion von Kirche bunt.
  • Kathi Pertzl an ihrem Arbeitsplatz in der Redaktion von Kirche bunt.
  • Foto: Leopold Schlager
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Katharina Pertzl aus Zwettl studiert Theologie und Germanistik. Im August hat sie bei Kirche bunt ein einmonatiges Praktikum absolviert. Im folgenden Beitrag schreibt sie über ihre Eindrücke und Erfahrungen.

Im Zuge meines Ferialpraktikums bei der St. Pöltner Kirchenzeitung Kirche bunt bekam ich die Gelegenheit, in das mir bisher unbekannte Gebiet des Journalismus hinein zu schnuppern. Die Mitarbeit im Redaktionsteam stellte sich hinsichtlich meiner Fächerkombination aus Germanis­tik und Theologie als ideal heraus. So durfte ich nicht nur einen Einblick in den Entwicklungsprozess einer Zeitung gewinnen und mich beim Schreiben unter Beweis stellen, sondern konnte mich journalistisch mit theologischen Inhalten und gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen.
Besonders gefiel mir, dass ich mich in so kurzer Zeit mit den vielfältigsten Themen befassen konnte – das hat meinen Horizont erweitert. Kreativ konnte ich nicht nur bei der Gestaltung einzelner Seiten sein, sondern auch beim Schreiben der Artikel. Zu diesem Beruf gehören aber auch die Bildbearbeitung, das Korrekturlesen, die wöchentliche Redaktionskonferenz, das Finden von Themen und vieles mehr.

Die liebevolle Aufnahme in das Redaktionsteam und die wertvolle Unterstützung erleichterten mir den Start in diesem neuen Umfeld sehr. Die Freundlichkeit und Warmherzigkeit sind in jedem Winkel dieses Hauses zu spüren. Ich kenne Kirche bunt schon seit meiner Kindheit und würde der Kirchenzeitung fast einen „Kultstatus“ bei mir zuhause zuschreiben. Viele Jahre habe ich Kirche bunt in meinem Heimatort im Waldviertel ausgetragen. Nun hat meine jüngere Schwester diese Aufgabe übernommen, da ich wegen meines Studiums seit ein paar Jahren in Wien wohne und ich nur noch am Wochenende nach Hause fahre.

Nach dem Motto „Probieren geht über studieren“ arbeite ich nun schon den sechs­ten Sommer in unterschiedlichsten Berufssparten – vom Kellnern bis zum Betreuen von Kindern –, um viele unterschiedliche Erfahrungen zu sammeln, bevor ich endgültig in meinen zukünftigen Beruf als Lehrerin einsteige. Mit meinem Praktikum bei Kirche bunt kann ich nun eine weitere interessante Erfahrung auf meine Liste setzen. Ich bin für diesen Einblick sehr dankbar und werde wohl immer mit Freude auf diese bereichernde Zeit zurückblicken.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen