Kirche bunt

Beiträge zum Thema Kirche bunt

Texte zum Sonntag
Johannes weist hin auf Jesus, der größer ist als er und der in der Vollmacht Gottes kommt. Doch Jesus stellt sich in die Reihe der Menschen, die von der Erwartung des Gottesreiches erfüllt sind und sich als Zeichen ihrer Umkehr von Johannes taufen lassen.
Bild: Tafel vom Südportal des Baptisteriums beim Dom von Florenz von Andrea Pisano (ca. 1330-1336).

Wort zum Sonntag von Dr. Prüller-Jagenteufel
Jesus stellt sich in die Reihe

Zusammen mit dem ganzen Volk lässt sich auch Jesus taufen. Wie das? Jesus ist doch der, von dem Johannes der Täufer sagt, dass er mit Feuer und Heiligem Geist taufen wird. Dass also seine Taufe viel stärker ist als die bloß mit Wasser, die Johannes zu bieten hat. Johannes weiß sehr gut, wo sein Platz ist und dass er auf den Messias nur hinweisen kann. Er hat sich nie mehr angemaßt als das. Johannes weiß um die Bedeutung seines eigenen prophetischen Auftrags und zugleich um seine Vorläufigkeit,...

  • 05.01.22
Redaktionelles
Chefredakteurin Sonja Planitzer

Was mich bewegt - Sonja Planitzer
Ein gutes Jahr

Liebe Leserin! Lieber Leser! Der Jahreswechsel ist für viele Menschen Anlass, das eigene Leben zu reflektieren und zu schauen, was gut läuft und was, bei näherer Betrachtung, geändert werden muss. Solche Reflexionen gehören natürlich auch zur Arbeit in einer Zeitungsredaktion. Auch wir bei „Kirche bunt“ stellen uns von Zeit zu Zeit Fragen wie: Was ist gut? Was macht Sinn? Und was ist eigentlich längst überholt und sollte geändert werden? Bei einer solchen Sicht nach innen mussten wir uns...

  • 28.12.21
Redaktionelles
2 Bilder

Lesefreude für ein Jahr
Geschenk-ABO für ein Jahr

Ihr persönliches Weihnachtsgeschenk! Schenken Sie 52-mal Weihnachtsfreude mit einem Kirche bunt-ABO. Auf die Abonnenten warten 52-mal Lesegenuss und die volle Information über unsere Pfarren, unsere Diözese, über die Kirche in Österreich und in der Welt. Dazu viele Beiträge, die das Glaubenswissen erweitern und den Glauben stärken. Zudem Beiträge für das Leben, Seiten für die Kinder und die Jugend, Rästel, besondere Kochrezepte, Buchtipps, und vieles andere mehr! Bestellen Sie Ihr ABO hier: ABO...

  • 09.12.21
Kirche, Feste, Feiern
"Kirche bunt"-Verteiler aus Niedernondorf
6 Bilder

Über 3.000 Austräger
Die fleißigen Helfer von „Kirche bunt“

Vor 75 Jahren erschien die erste Ausgabe der Kirchenzeitung der Diözese St. Pölten. Vom ersten Moment an wurde sie für über die Pfarren an die Abonnenten ausgeteilt. Auch heute noch sorgen rund 3.000 Austrägerinnen und Austräger dafür, dass die Kirchenzeitung jede Woche in viele Haushalte kommt – und das in Coronazeiten unter den gebotenen Vorsichtsmaßnahmen. Seit es die Kirchenzeitung gibt, haben wir sie zuhause“, erzählt Margareta Kolm aus der Pfarre Spital bei Weitra. Seit 2009 richtet die...

  • 28.12.20
  • 1
Menschen & Meinungen
Chefredakteurin Sonja Planitzer

Leitartikel
75 Jahre „Kirche bunt“

Gemeinsam mit den anderen österreichischen Kirchenzeitungen haben wir schon im Herbst 2020 in einer „inpuncto“-Beilage des 75-jährigen Bestehens der Kirchenblätter gedacht. „Kirche bunt“, die als einzige Kirchenzeitung Österreichs ausschließlich in der russischen Besatzungszone hergestellt und verbreitet wurde, hatte daher erschwerte Bedingungen und erschien als letzte in diesem Reigen erstmals am 1. Jänner 1946. Für uns als „Kirchenblatt für die Diözese St. Pölten“ ist dieses Datum Anlass,...

  • 28.12.20
Menschen & Meinungen

75 Jahre Kirche bunt
Ein Wegbegleiter zum guten Leben

Das Jubiläum unserer Kirchenzeitung mit dem einzigartigen Titel „Kirche bunt“ erinnert mich an das kleine Büch­lein „Kirche im Vierfarbendruck“ von Reinhold Stecher, der die Kirche vierfärbig sah, nicht Schwarz-Weiß, nicht fundamentalistisch, auch nicht mit liberaler Gleichgültigkeit, sondern bunt. „Mit der kühlen Farbe des Blau“ beschreibt Stecher in seinem Kirchenbild das „Institutionell-Hierarchisch-Juridische“, mit dem auch Schwierigkeiten bestehen. Und er schreibt weiter: „Über das Blau...

  • 28.12.20
Redaktionelles
Prälat Franz Willinger wurde im Herbst 1945 mit dem Aufbau des „Kirchenblattes für die Diözese St. Pölten“ beauftragt und leitete die Kirchenzeitung bis zu seinem Tod im April 1985.
3 Bilder

75-Jahr-Jubiläum
75 Jahre unterwegs als „Bote der frohen Kunde“

Als vor 75 Jahren am 1. Jänner 1946 das „Kirchenblatt für die Diözese St. Pölten“ seinen Weg hinaus zu den Menschen im ganzen Diözesangebiet antrat, war es die einzige Kirchenzeitung Österreichs, die ausschließlich in der russischen Besatzungszone redigiert, gedruckt und verbreitet wurde. Das brachte vielfältige Schwierigkeiten mit sich. Doch von den Menschen in den Pfarren wurde das Kirchenblatt von Anfang an mit viel Zustimmung aufgenommen. Ein Bote mit froher Kunde klopft an der Tür und...

  • 28.12.20
Redaktionelles
„Kirche bunt“-Chefredakteurin Sonja Planitzer

Kommentar von Chefredakteurin Sonja Planitzer
Ein herzliches Vergelt's Gott

Ein herzliches Vergelt’s Gott! Dieser Ausgabe von „Kirche bunt“ liegt ein Inpuncto bei, das dem 75-jährigen Bestehen der (allermeisten) österreichischen Kirchenzeitungen gewidmet ist. Erstmals gedruckt wurde das „Kirchenblatt für die Diözese St. Pölten“ am 20. Dezember 1945, mit Erscheinungsdatum 1. Jänner 1946. Dass es überhaupt soweit kam, ist zwei Personen zu verdanken: Bischof Michael Memelauer, der als einer der ersten Bischöfe Österreichs eine diözesane Kirchenzeitung schon zu Pfingsten...

  • 22.10.20
Redaktionelles
Kathi Pertzl an ihrem Arbeitsplatz in der Redaktion von Kirche bunt.

Kathi Pertzl über ihr Praktikum
In den Journalismus schnuppern

Katharina Pertzl aus Zwettl studiert Theologie und Germanistik. Im August hat sie bei Kirche bunt ein einmonatiges Praktikum absolviert. Im folgenden Beitrag schreibt sie über ihre Eindrücke und Erfahrungen. Im Zuge meines Ferialpraktikums bei der St. Pöltner Kirchenzeitung Kirche bunt bekam ich die Gelegenheit, in das mir bisher unbekannte Gebiet des Journalismus hinein zu schnuppern. Die Mitarbeit im Redaktionsteam stellte sich hinsichtlich meiner Fächerkombination aus Germanis­tik und...

  • 26.08.20
Kirche hier und anderswo
Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse VS Mautern waren schon vor einigen Monaten zu Besuch in unserer Redaktion von "Kirche bunt".

Kinder
Netter Besuch bei "Kirche bunt"

Schon vor einigen Monaten besuchten Schüler der 3. und 4. Klasse der Volksschule Mautern die „Kirche bunt“ in St. Pölten. Sie konnten sich ein Bild davon machen, wie die Redakteure die Kirchenzeitung machen und wie die Zeitung in der Druckerei gedruckt wird. So stand u. a. ein Besuch in der Druckerei im NÖ Pressehaus auf dem Programm sowie ein Besuch bei den Redakteuren von "Kirche bunt", denen sie bei der Arbeit in Kleingruppen über die Schulter blicken und beim Layouten von Seiten zusehen...

  • 12.05.20
Menschen & Meinungen
Chefredakteurin Sonja Planitzer

Kommentar von Chefredakteurin Sonja Planitzer
Vernunft und Gottvertrauen

Die Welt befindet sich aktuell in einem absoluten Ausnahmezustand. Das Coronavirus hat auf uns alle Auswirkungen. Auch auf „Kirche bunt“! Und damit meine ich nicht, dass wir natürlich in dieser Ausgabe einen Schwerpunkt auf der Berichterstattung über die Auswirkungen der Pandemie auf unsere Kirche und unsere Diözese haben – das ist selbstverständlich und gehört zu unserer Aufgabe. Sondern damit sei darauf verwiesen, dass wir erstmals in der Geschichte von „Kirche bunt“ keine Terminseiten...

  • 18.03.20
Gesellschaft & Soziales

Während Coronakrise kostenlos!
„Kirche bunt“ ab sofort als E-Paper erhältlich

Soziale Kontakte verringern, das ist das Gebot der Stunde! „Kirche bunt“ leistet einen Beitrag und erscheint ab sofort auch als E-Paper! Das neue E-Paper von „Kirche bunt“ kann ab sofort bis vorerst 13. April kostenlos von unserer neuen Homepage (www.kirchebunt.at) downgeloadet werden. „Damit wollen wir einen weiteren Beitrag zu den derzeitigen Vorgaben der Bundesregierung leisten. Denn mit dem zusätzlichen Vertrieb als E-Paper bieten wir allen unseren Abonnentinnen und Abonnenten die...

  • 18.03.20
Kirche hier und anderswo

NEU: Meine Kirchenzeitung-App
Kirchenzeitungen ab sofort mit gratis ePaper

Die Kirchenzeitungen in Österreich ziehen ihr neues Digitalprojekt vor: Ab sofort stehen „die besten Seiten über Glaube und Kirche in der Region“ neben der gedruckten Wochenzeitung auch als ePaper zur Verfügung. Und das zunächst bis Ostern kostenlos. „Die Kirchenzeitungen sind Woche für Woche für über 400.000 Leserinnen und Leser Nahrung für Geist und Seele“, sagt Heinz Finster, Generalsekretär der Österreichischen Kirchenpresse-Konferenz. „Ganz besonders wollen sie das in Zeiten großer...

  • 17.03.20
  • 1
Menschen & Meinungen

Leser schreiben…
Zum Foto mit unseren Weihnachts- und Neujahrswünschen.

Ich möchte Ihnen allen zur großartigen Zeitung gratulieren. Sie wöchentlich zu lesen ist für mich einfach ein Muss. Auch in meinem Beruf als Religionslehrer kann ich ihre Ideen und Gedanken verwenden. Besonders schön ist auch das Foto in der Ausgabe 51-52 auf der letzten Seite. Nur bei der Beschriftung ist ein kleiner Fehler passiert. Der Blick auf den Ötscher ist nicht vom Joachimsberg, sondern vom 1239 Meter hohen Alpl. Von dort schaut man auf den Josefsberg mit seinem kleinen Kirchlein...

  • 22.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ