Geburtstag
Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer beging 90-er

Der Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer
2Bilder

In seinem jahrzehntelangen Schaffen befasste sich der Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer immer wieder mit religiösen Themen und brachte dabei auch seine Verbundenheit mit den Kremser Pfarren zum Ausdruck. Kürzlich beging er – unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen – in kleinstem Rahmen die Vollendung seines 90. Lebensjahres. Pernerstorfers Werke waren bei zahlreichen Ausstellungen und Wettbewerben zu sehen. Auch das diözesane Bildungshaus St. Hippolyt widmete ihm eine Schau.

Pernerstorfer lernte auf Studienreisen, die ihn u. a. nach Syrien, Israel, Jordanien und Ägypten führten, auch die Welt der Bibel kennen. Neben religiösen Themen prägen Landschaften und Menschen sein künstlerisches Werk. Dabei bevorzugte er in seinem „Artelier“ in Maria Langegg Techniken wie Eisenradierung, Zeichnung, Acrylmalerei und Collagen.

Fastentuch und Evangeliar für Kremser Pfarren

Das von ihm für die Pfarrkirche Krems-St. Paul geschaffene Fastentuch vermittelt in kräftigen Strichen und in eindrucksvoller Bildsprache dem Betrachter das Leidensgeschehen Jesu Christi und regt zur Meditation an.
Für seine Wohnpfarre Krems-St. Veit gestaltete er in den Jahren 2002/2003 ein 180-seitiges Evangeliar in zwei Bänden zu den Sonn- und Festtagen im Lesejahr B. Dafür hat er nicht nur die jeweiligen Evangelienperikopen mit Bildern in Acryl illustriert, sondern auch den Evangelientext in Unzialschrift von Hand auf Büttenpapier geschrieben. Das Werk wird in der Pfarre hoch in Ehren gehalten; an ausgewählten Sonn- und Festtagen wird auf einem Pult in der Pfarrkirche die jeweilige Schriftstelle zur Betrachtung aufgeschlagen.

Der Kremser Künstler Wilhelm Pernerstorfer
Fastentuch von Wilhelm Pernerstorfer für die Pfarre Krems-
St. Paul. Das Gelb des Untergrunds weist hin auf den „drittenTag“, den Ostermorgen.
Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen