„Ein verborgenes Leben“
Jägerstätter-Film kommt in die Kinos

Der neue Kinofilm „Ein verborgenes Leben“ über den hingerichteten Nazi-Gegner und Kriegsdienstverweigerer Franz Jägerstätter (1907-1943) kommt nun auch in Österreich in die Kinos. Beim 72. Filmfestival von Cannes hatte das Drama des US-Regisseurs Terrence Malick den Preis der Ökumenischen Jury gewonnen. Für die Jägerstätter-Biografin Erna Putz ist der Film trotz einiger historischer Ungenauigkeiten beeindruckend und sehenswert. Positiv sei, dass Malick den Konflikt zwischen den Jägerstätters und dem Nationalsozialismus und seiner Protagonisten zeigt und keinen Zwist mit den Vertretern der Amtskirche konstruiert.

Am 13. Februar wird der Film ab 18 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten gezeigt mit anschließender Diskussion mit Mag. Franz Moser vom Bildungshaus St. Hippolyt.

Gewinnspiel. „Kirche bunt“ verlost für diese Veranstaltung 2 mal 2 Karten. Einsendungen mit dem Kennwort ,,Jägerstätter“ bitte bis 10. Februar an Kirche bunt, Gutenbergstraße 12, 3100 St. Pölten oder an die E-Mailadresse: gewinnspiel@kirchebunt.at.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen