Katholische Frauenbewegung St. Pölten
Katharinenfeier im Dom

Die Katholische Frauenbewegung lud am Gedenktag der hl. Katharina von Siena am 29. April zur Katharinenfeier in den St. Pöltner Dom ein. Die Feier bildete gleichzeitig den Schluss- und Höhepunkt des ersten diözesanen kfb-Frauenrates. Anna Rosenberger, Vorsitzende der kfb der Diözese St. Pölten, begrüßte zu Beginn der Feier den neu gewählten diözesanen Frauenrat und alle Teilnehmenden. „Katharina war eine sorgende Schwes­ter für die Armen und Benachteiligten. Sie war eine engagierte Predigerin, Seel­sorgerin, Reformerin und Mahnerin. Sie hat die Finger in die Wunden der Zeit gelegt und ist dort aktiv geworden, wo es notwendend war“, verwies Rosenberger auf die heilige Katharina, die die kfb 2014 als ihre Patronin und Weggefährtin wählte. Bei der Feier wurden vier einprägsame Zitate der Heiligen verlesen, auf die Monika Liedler einging. Die Teilnehmenden durchwanderten schließlich auch das Katharinen-Tor, das 2014 von der Tiroler Künstlerin Patricia Karg für die kfb gestaltet worden war.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ