Sakramentenvorbereitung neu
Erstkommunionkinder werden kreativ

Die Erstkommunionkinder  im Pfarrverband Laa an der Thaya nutzen ihre unterschiedlichen Talente in der Vorbereitung auf das Sakrament.
2Bilder
  • Die Erstkommunionkinder im Pfarrverband Laa an der Thaya nutzen ihre unterschiedlichen Talente in der Vorbereitung auf das Sakrament.
  • Foto: Pfarrverband Laa an der Thaya
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Sakramente im Kindes- und Jugendalter und die Vorbereitung auf diese sind zentrale Schwerpunkte unseres kirchlichen Lebens. In Zeiten der Corona-Pandemie stehen Pfarren vor großen Herausforderungen, aber es gibt Lösungen.

Viele Pfarren in unserer Erzdiözese haben ihre Erstkommunion- und Firmvorbereitung bewusst ins Frühjahr gelegt, in der Hoffnung, dann trotz Corona eine gute, qualitative Vorbereitung anbieten zu können.

Leider erlauben die derzeitigen Regelungen keine Vorbereitungen, wie wir sie kennen: Pfarrgruppen dürfen sich weiterhin nicht treffen, Gottesdienste sind nur in sehr eingeschränkter Form möglich. Eine Sakramentenvorbereitung, wie wir sie gewohnt sind, wird es auch 2021 nicht geben. Ziel ist es trotzdem, Kindern und Jugendlichen auch in diesem Schuljahr den Empfang von Kommunion und Firmung zu ermöglichen. Eine Vorbereitung, die in der jetzigen Situation rechtlich möglich und pastoral angebracht ist, wird neue Wege beschreiten müssen.

Der Pfarrverband Laa an der Thaya mit den Pfarren Laa, Neudorf, Kottingneusiedl und Zlabern hat für sich bezüglich Erstkommunionvorbereitung eine Lösung gefunden.

Es ist eine Mischung aus persönlicher Begegnung mit den einzelnen Familien, Videos mit den Stundeninhalten, die Pfarrer Christoph Goldschmidt für die Kinder gestaltet, Beiträge der Kinder, die in die Videos eingebaut werden und vielen Tipps für zu Hause: einerseits mit dem Kinderheft zu arbeiten und es zu gestalten, andererseits im neuen Familienheft, in dem zusätzlich viele kreative Anregungen für zu Hause enthalten sind.

„So sind die Familien in besonderer Weise eingeladen, die Vorbereitung aktiv mitzugestalten. Im Laufe der Zeit werde ich wieder mit allen Familien einzeln Gespräche führen, um auf sie zu hören und auf sie gezielt eingehen zu können“, sagt Pfarrer Goldschmidt. „Da ich praktisch alle Kinder schon seit Jahren von den Kindergartenbesuchen und teilweise auch von den Kindergottesdiensten kenne, wächst Beziehung weiter, auch wenn wir uns Corona-bedingt wenig sehen können. Es macht den Kindern und Familien Spaß, selbst Beiträge für die Videos in der Form von Fotos oder Kurzvideos beizusteuern, und ich merke anhand der Rückmeldungen und Fotos, dass die Familien mit Freude dabei sind.“

Immer am Dienstag werden die Links zu den neuen Videos, die auf dem YouTube-Kanal des Pfarrverbandes zu sehen sind, in der WhatsApp-Gruppe bzw. Signalgruppe allen Erstkommunions-Familien zugesandt. Über diese Chatgruppen sind Pastoralassistentin Eva Schwayer und Pfarrer Christoph Goldschmidt auch im ständigen Austausch mit den Familien. „So haben die Familien einen Rhythmus und eine ‚Planungssicherheit‘.

Sobald Treffen möglich sind, werden wir dies ermöglichen. Vorerst ist das aber noch nicht in Sicht. Die Erstkommunionfeiern sind für Mitte Mai geplant. Schauen wir einmal ...“, so Christoph Goldschmidt.
 
Die Gemeinschaft der Nachfolge Jesu hat im Herbst 2020 die Unterlagen zur Kommunionvorbereitung neu überarbeitet herausgegeben: ein Kinderheft, ein eigenes Familienheft mit Anregungen für Familien zu Hause und ein Begleitheft für diejenigen, die die Vorbereitungsstunden mit den Kindern gestalten. Dazu gibt es noch weitere Dinge zur Unterstützung, siehe auch nachfolgejesu.at/fuer-gruppen.html

Die Unterlagen sind außerdem erhältlich beim Behelfsdienst der Erzdiözese Wien.

Die Erstkommunionkinder  im Pfarrverband Laa an der Thaya nutzen ihre unterschiedlichen Talente in der Vorbereitung auf das Sakrament.
Per Video erklärt Pfarrer Christoph Goldschmidt die Bedeutung der Taufe, indem er ein weißes Taufkleid in Händen hält oder die Symbolik des Wassers und des Chrisamöls verständlich macht.
Autor:

Der SONNTAG Redaktion aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen