Zeit für Wachstum
Wie Sie der Botschaft Flügel verleihen

Johannes Seidel: "Jünger und Jüngerinnen Jesu sind Lernende."
2Bilder
  • Johannes Seidel: "Jünger und Jüngerinnen Jesu sind Lernende."
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Was ist „Innovative Seelsorge“? „Das faszinierende Buch „Wie Sie der Botschaft Flügel verleihen“ ermutigt und hilft den Pfarren, Menschen besser zu erreichen.

Es gibt Bücher, die legt man nicht mehr aus der Hand und liest sie an einem Wochenende durch. So erging es mir mit „Wie Sie der Botschaft Flügel verleihen“. Darüber sprach ich mit Johannes Seidel (Pastoralinnovation, Graz).

  • Warum dieses Buch?

JOHANNES SEIDEL: Die Frage ist, wie man erreichen kann, dass die christliche Botschaft für die Menschen zu einem echten „Lebensmittel“ wird. Gerade in Umbrüchen und Krisen zeigt sich das Bedürfnis danach deutlicher. Pfarrer Michael White und Tom Corcoran beschreiben in 89 praxisnahen Kapiteln den Weg, wie es bei ihnen – in der katholischen Pfarre Nativity in Baltimore – dazu gekommen ist. Das zu Pfingsten erschienene Buch könnte man unter das Wort stellen: „Dem Heiligen Geist einen – besseren – Landeplatz bereiten.“ Das heißt: Was können wir dafür tun, um den Landeplatz zu verbessern? Bei uns selbst? Dort, wo wir verkündigen? In der Weise, wie wir kommunizieren? Und: Wie kann die Botschaft langfristig bei den Menschen ankommen und fruchtbar werden?

  • Die 89 Kapitel beginnen jeweils mit einer These. Fällt Ihnen spontan eine ein?

Ja. „Niemand hört den Lesungen zu.“ Das ist nur eine von vielen, aber es ist einfach oft so.

  • Was ist die Botschaft des Buches für die  Pfarren und kirchlich Engagierten?

Die Kirche hat eine gute, leben-bringende Botschaft, sie wird aber von immer weniger Menschen als bedeutsam wahrgenommen. Es kommt stark auf das Wie der Vermittlung an. Das Gute dabei ist: Wirksame Kommunikation kann man lernen – und muss man auch. Die Autoren des Buches haben selbst über viele Jahre von der Erfahrung anderer gelernt und auch von ihren eigenen Fehlern. Bei einem Besuch in Baltimore sagten mir Kirchenbesucher auf die Frage, warum sie so regelmäßig kommen: „Wegen der Botschaft. Wir brauchen Nahrung und Wachstum für unser Leben und unser Leben mit Gott.“ Dabei kommt zum Ausdruck: Jünger und Jüngerinnen sind Lernende. Und dieses ganzheitliche Lernen baut auf.

  • Welche konkreten Tipps für unsere Pfarren gibt es in Zeiten von Corona?

An der stetigen Verbesserung von Kommunikation und Verkündigung gemeinsam arbeiten und ein echtes Interesse haben an den Menschen: Erfahren wollen, was sie bewegt, was ihre Sehnsüchte und Ängste sind, keine Angst haben, bei ihnen nachzufragen, was von unserer Verkündigung überhaupt ankommt. In einem aktuellen Anhang haben wir im Buch beschrieben, wie die Nativity-Gemeinde ihre Grundprinzipien in Zeiten des Shutdowns auf digitale Weise umgesetzt hat und was das für die Zeit danach bedeutet, wie die Corona-Krise zu einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie führen kann.

  • Das Buch erscheint mir wie eine Art umfassendes und anregendes Kommunikationstraining. Warum sollte man es lesen oder gar gemeinsam durcharbeiten?

Jemand sagte zu mir, er habe das Buch vom Ende her gelesen, zuerst Kapitel 87 bis 89. Das möchte ich aufgreifen und und zitiere den Schluss des 89. Kapitels: „Wenn alle Ihre Predigten und Lehren auf eine einzige reduziert würden, auf eine letztendliche Lebensanweisung, ginge es darin überhaupt nicht ums Predigen oder Lehren. Es ginge ums Zeuge-Sein. Es dreht sich alles darum, Zeuge zu sein für die Gnade und Wahrheit. Der Kern der Botschaft ist: Jesus Christus – Gottes Heiliges Wort.“

  • Wie ist es Ihnen bei Pastoralinnovation ergangen?

Was uns als Pastoralinnovation sehr beschäftigt, ist die Notwendigkeit des Innehaltens. Nicht gleich weitermachen wie vorher. Das heißt in dem Tal, in dem wir uns befinden, gemeinsam zu reflektieren: Was hat sich verändert? Welche positiven Erfahrungen haben wir gemacht? Wie geht es uns und den anderen? Was ist jetzt notwendig? Was müssen wir ändern, was weglassen? Bei der notwendigen digitalen Umstellung unserer Pfarrerneuerungsprogramme haben wir viele sehr positive Rückmeldungen bekommen und bieten auch in Zukunft mehr Online-Veranstaltungen an. Wir haben in diesem Prozess eine Online-Akademie entwickelt, bei der Menschen aus Pfarren und kirchlichen Einrichtungen zu einzelnen Themen im Herbst Tagesseminare besuchen können.

Buchtipp
Michael White, Tom Corcoran, Rebuilt. Wie Sie der Botschaft Flügel verleihen, 292 Seiten, 20,50 Euro.

weitere Buchtipps

Johannes Seidel: "Jünger und Jüngerinnen Jesu sind Lernende."
Michael White, Tom Corcoran, Rebuilt. Wie Sie der Botschaft Flügel verleihen, 292 Seiten, 20,50 Euro. Infos und Bestellmöglichkeiten: www.pastoralinnovation.org
Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen