Grazer Dom

Beiträge zum Thema Grazer Dom

Kirche hier und anderswo
Baustelle und Feierort ist der Grazer Dom derzeit zugleich. Während der Renovierungsarbeiten im Altarraumbereich wurde eine Trennwand eingezogen und gestaltet, der Altar wurde nach vor gezogen.

Grazer Dom
Großes Vorhaben geht weiter

Im Grazer Dom sind nun die Renovierungsarbeiten im Bereich des Altarraums voll im Gang. Das Aufatmen war groß, als die Regierung verlautbarte, dass am Bau und damit im Grazer Dom wieder renoviert werden darf. Bis zum Advent 2020 ist der Altarraum Baustelle und Arbeitsplatz für Gerüstbauer, Stein-, Holz-, Metall, Freskenrestauratoren sowie Elektriker. Unübersehbar ist die 21 Meter hohe Trennwand aus Holz, die wegen der möglichen Staubentwicklung zwischen Kirchenschiff und Altarraum...

  • 28.05.20
Kirche hier und anderswo
Alles wird gut.

Im Zeichen des Regenbogens

Alles wird gut. „Regenbogen in der Abendsonne. Alles wird gut. Es ist gut.“ So beschrieb Christine K. Lackner die Szene, die sie am Abend des 27. April fotografisch festgehalten hat. Vom Grazer Dom aus zeigt sich in der Abenddämmerung der Regenbogen in all seinen Farben, das biblische Zeichen dafür, dass Gott zu uns steht, auch in Zeiten mit vielen Dunkelheiten.

  • 06.05.20
Kirche hier und anderswo
Eine Urne gehört zu den Funden, die bei der Öffnung von Grüften unter Seitenkapellen des Grazer Doms gemacht wurden. Grabstätten von Altarstiftern und Jesuiten aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurden entdeckt.

Grazer Dom
Spannende Funde

Dom-Renovierung begann mit Entdeckungen historischer Grabstätten. Rund 20 Gräber aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurden gleich zu Beginn der Renovierungsarbeiten am Grazer Dom entdeckt. Bei der Öffnung von Grüften in den nördlichen Seitenkapellen wurden zahlreiche Inschriften, Särge, eine Urne, sterbliche Überreste sowie Teile von Kleidungsstücken gefunden. In der jüngeren Gruft unter der Franz-Xaver-Kapelle fanden adelige Altarstifter aus den Häusern Herberstein und Eggenberg ihre letzte...

  • 02.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ