Stift Göttweig
Sonderausstellung zu Höhlenforscher P. Lambert Karner

Pater Lambert Karner
2Bilder

Erdställe sind seit jeher Orte des Geheimnisvollen und der Mystik – nicht zuletzt, da ihr Zweck bis heute nicht eindeutig geklärt ist und weiterhin Fragen aufwirft. Pater Lambert Karner vom Benediktinerstift Göttweig erforschte diese um das Jahr 1900.

Die Göttweiger Sonderausstellung 2021 „Pater Lambert Karner – Ein Benediktiner als Höhlenforscher“ beleuchtet das Lebenswerk des Göttweiger Ordensmannes (1841-1909), der mehr als 400 künstliche Höhlen, so genannte Erdställe, erforschte und seine Erkenntnisse 1903 in dem Buch „Künstliche Höhlen aus alter Zeit“ veröffentlichte. Dieses ist ein bis in die Gegenwart von Fachleuten geschätztes Pionierwerk.

Aussagekräftige Höhlen-Bilder

30 Jahre seines Lebens widmete P. Lambert der Erforschung von Erdställen. Die rätselhaften, im Mittelalter von Menschen gegrabenen Höhlen, bestehend aus Kammern und winkeligen Verbindungsgängen, faszinierten ihn. Deshalb wollte er seine Forschungen nicht nur schriftlich dokumentieren, sondern auch durch aussagekräftige Bilder untermauern und in der Öffentlichkeit zeigen. So begleitete ihn von 1896 bis 1898 der Fotograf Emil Wrbata auf seinen Höhlentouren. Ihm gelangen in der Dunkelheit der Erdställe hochwertige Blitzlichtaufnahmen, die sich bis heute erhalten haben.

Die Sonderausstellung beruht auf einer Kooperation zwischen den Göttweiger Sammlungen und dem Wiener Photoinstitut Bonartes. Anhand von Originalfotografien, Schriftdokumenten und Karners aufwändiger Publikation „Künstliche Höhlen aus alter Zeit“ sollen den Besuchern die spannenden Entdeckungen und die Pionierleistung des Höhlenpfarrers präsentiert werden. Kuratorinnen der Ausstellung „Pater Lambert Karner – Ein Benediktiner als Höhlenforscher“ sind Angelika Kölbl (Göttweiger Sammlungen) und Hanna Schneck (Photoinstitut Bonartes). Die Schau kann nach Ende des harten Lockdowns besichtigt werden. Auf der Stiftswebsite www.stiftgoettweig.at wurde dazu bereits ein Video präsentiert.

Übrigens: Mit P. Jeremias Eisenbauer im nahen Stift Melk gibt es einen weiteren Benediktiner, der seit vielen Jahren Höhlen erforscht.

Pater Lambert Karner
Einstieg in eine Höhle
Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen