Über 800-jährige Geschichte
Neues Buch über Pfarre Seyfrieds

Das Buch „Seyfrieds: Kirche – Pfarre – Priester“ von Autor Reinhard Preißl informiert umfangreich über die Waldviertler Pfarre Seyfrieds. Auf 128 Seiten mit mehr als 100 Bildern wird die über 800-jährige Geschichte Kirche historisch präzise aufgearbeitet. Seyfrieds erscheint schon in der Lonsdorfer Matrikel des Bistums Passau aus dem 14. Jahrhundert als Pfarre.

Die Wirren der Reformation brachten das Ende der alten Pfarre. Der damalige Pfarrer Leopold Gürtner trat 1579 zum Protestantismus über. Seyfrieds wurde anschließend durch die Pröpste von Eisgarn oder in deren Auftrag durch Vikare betreut, bis 1784 Kaiser Josef II. die Gründung der neuen Pfarre Seyfrieds anordnete.
Die Baugeschichte der Pfarrkirche, die Johannes dem Täufer geweiht ist, wird von der Gotisierung im 15. Jahrhundert über die Umgestaltung des Presbyteriums 1856 und die große Kirchenerweiterung unter Pfarrer Muhr Mitte des 20. Jahrhunderts bis zu den letzten Baumaßnahmen nachgezeichnet.

Im Buch finden sich auch alle verfügbaren biographischen Daten zu den in Seyfrieds wirkenden Priestern sowie zu den aus der Waldviertler Pfarre stammenden Priestern und Diakonen. Die Innenausstattung der Kirche wird in Wort und Bild vorgestellt.

Das Buch von Preißl kann zum Preis von 20 Euro per E-Mail bestellt werden: buch.seyfrieds@a1.net. Auf YouTube gibt es eine virtuelle Buchpräsentation: https://youtu.be/7zRu46pdqbw.

Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen