Gottesdienst zum Fest des Viehpatrons
Hl. Antonius gebührend gefeiert

Gottesdienst in der Pfarrkirche Winklarn

Viele Bauern und Gläubige kamen zum Fest des Viehpatrons Antonius des Einsiedlers (auch „der Große“ genannt, gest. 356) am 17. Jänner in die Pfarrkirche Winklarn. Antonius, der dort seit vielen Jahren verehrt wird, wirkte in der ägyptischen Wüste und gilt als Begründer des christlichen Mönchtums. Seine Darstellung mit
einem Schwein rührt daher, dass im Mittelalter der Antoniterorden, der besonders in Nord- und Westeuropa beheimatet war, seine Tiere auf öffentlichem Gut weiden ließ. Das Schwein spielte auch in der Versuchungsgeschichte des Heiligen eine Rolle.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ