Leitartikel für den 14. Februar 2021
Gerechte globale Impfstoffverteilung?

Vielleicht wäre es ein Ansatz, bei der Diskussion um die Impfstoffverteilung nicht nur finanzielle, sondern auch humanitäre Aspekte zu berücksichtigen.
  • Vielleicht wäre es ein Ansatz, bei der Diskussion um die Impfstoffverteilung nicht nur finanzielle, sondern auch humanitäre Aspekte zu berücksichtigen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Das Gerangel ist längst los gegangen. Wer bekommt zuerst den Impfstoff, welcher Staat sichert sich die größten Mengen usw. Kaum ein Tag vergeht, wo nicht der Impfstoff für die Covid-19-Schutzimpfung medial im Mittelpunkt steht.

Nachdenklich stimmte unlängst der Dachverband der Caritas-Organisationen im Vatikan. Dieser stufte die Impffrage als globales Sicherheitsproblem ein. Denn die Impfstoffe hätten zusammen mit Hoffnung auch eine größere Ungleichheit mit sich gebracht.

Schon seit Jahrzehnten bestätigt sich die große Differenz zwischen den Industriestaaten und den sogenannten armen Ländern.

Die Ausbeutung auf Kosten vieler Länder in Asien, Afrika oder Lateinamerika zugunsten wirtschaftlicher Entwicklung im Westen ist nichts Neues.

Die Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit stehen in keinem Verhältnis zu den Aufwendungen, die die westliche Welt zur Bewältigung der Covid-Krise leistet. Arme, Minderheiten, Flüchtlinge und gesellschaftlich Ausgegrenzte sind dem Virus genauso ausgesetzt.

Diese Menschen sollten wir nicht im Stich lassen. Viele der am wenigsten entwickelten Länder haben kaum grundlegende medizinische Infrastruktur, Möglichkeiten zur Lagerung von Impfstoffen und kaum Zugang zu medizinischer Versorgung. Außerdem ist die Bevölkerung dort auch anderen Infektionskrankheiten wie z.B. Malaria ausgesetzt. Vielleicht wäre es ein Ansatz, bei der Diskussion um die Impfstoffverteilung nicht nur finanzielle, sondern auch humanitäre Aspekte zu berücksichtigen.

Herzlichst Ihr
Stefan Hauser

Mag. Stefan Hauser leitet die Wortredaktion von radio klassik und ist interimistischer Chefredakteur des SONNTAG

Autor:

Stefan Hauser aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ