Rund um Allerheiligen
Der Trauer einen Raum geben

Trauer braucht Zeit und Raum.
  • Trauer braucht Zeit und Raum.
  • Foto: Gesprächsinsel / Klaus Scherling
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Die „Gesprächsinsel“ und die Mobile Hospizbegleitung Klosterneuburg-St. Martin bieten rund um Allerheiligen einen Trauerraum an.

Trauer kann von starken Emotionen und großer Verunsicherung geprägt sein. Wird dieser Prozess verdrängt oder nur oberflächlich verarbeitet, reißen Wunden immer wieder auf“, weiß Sr. Hermi Dangl, Leiterin der „Gesprächsinsel“, aus Begegnungen mit Trauernden. Um Trauer zulassen zu können, braucht es Orte des Vertrauens und der Möglichkeit, ihr Ausdruck zu geben. Der Tod eines geliebten Menschen, das Zerbrechen einer Beziehung, ein schwerer Verlust – all das will, darf und soll Zeit und Raum finden.

In bewährter Zusammenarbeit laden die Gesprächsinsel, die Kontaktstelle Trauer der Caritas und das Schottenstift bereits zum fünften Mal in den Trauer-Raum vom 26. Oktober bis 2. November von 11 bis 17 Uhr in die Romanische Kapelle auf der Freyung (Wien 1) ein. Das Verweilen, Nachdenken und Zeichensetzen an verschiedenen Stationen ermöglichen, sich mit Verlust und Trauer auseinanderzusetzen und eröffnen durch trostvolle Erfahrungen weitere Schritte auf dem Weg durch die Trauer. Während der Öffnungszeiten besteht die Möglichkeit, in der Gesprächsinsel gegenüber der Romanischen Kapelle mit Seelsorgern und Trauerbegleitern ein Gespräch zu führen.

Im „Römerkeller“ des Stiftes Klosterneuburg bietet der „Verein für Mobile Hospizbegleitung“ Klosterneuburg-St. Martin vom 29. Oktober bis 2. November von 9 bis 18 Uhr einen „TrauerRaum“ an. Der TrauerRaum ist eine ideale Möglichkeit, die Ausstellung „Was leid tut“ (die Jahresausstellung des Stiftes Klosterneuburg) nachwirken zu lassen. Er kann auch unabhängig von der Ausstellung besucht werden.

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen