Hut

Beiträge zum Thema Hut

Bewusst leben & Alltag
Wer gut behütet durchs Leben geht, muss nicht zwangsläufig einen Hut tragen. Aber dass viele Redensarten im Deutschen, auch wenn der ursprüngliche Sinn vielleicht verloren ging, etwas mit Hüten am Hut haben, spricht für dessen kulturgeschichtliche Bedeutung.
2 Bilder

Familie
Der Hut – Kopfschmuck im Wandel der Zeit.

Der Hut – Kopfschmuck im Wandel der Zeit. Bereits im Altertum unterschieden Hüte ihre jeweiligen Träger von Krethi und Plethi: Wenn die Römer einen Sklaven in die Freiheit entließen, bedachten sie ihn mit einem Hut. Ob sich der Glückliche anschließend selbst noch ein Hütchen aufsetzte – sprich, die neu gewonnene Unabhängigkeit feucht-fröhlich feierte – oder einfach nur seinen Hut nahm, sei dahingestellt. Galt also der Hut zunächst als äußerliches Zeichen der Freiheit, kam im Mittelalter noch...

  • 01.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ