Seelsorgeraum Vorau
„In Gott’s Nam!“

Beratungen über die zukünftige Gestaltung der Seelsorge im Seelsorgeraum Vorau.
  • Beratungen über die zukünftige Gestaltung der Seelsorge im Seelsorgeraum Vorau.
  • Foto: SR Vorau
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Der Seelsorgeraum Vorau startete mit der ersten Pastoralversammlung.

„In Gott’s Nam!“ Unter diesem Motto fand am 28. Februar im Bildungshaus des Augustiner Chorherrenstiftes in Vorau die erste Pastoralversammlung des zukünftigen Seelsorgeraumes Vorau statt. An der von Andreas Pichl­höfer, Organisations- und Gemeindeberater der Diözese moderierten Veranstaltung nahmen Delegierte aller Pfarren des künftigen Seelsorgeraumes teil sowie verschiedener Gruppierungen wie ReligionslehrerInnen, Jugend, Jungschar, Diakone, Caritas und Kirchorte.
Zum künftigen Seelsorgeraum in der nördlichen Oststeiermark gehören die Pfarren Dechantskirchen, Eichberg, Festenburg, Friedberg, Mönichwald, Pinggau, Rohrbach an der Lafnitz, Schäffern, St. Jakob im Walde, St. Lorenzen am Wechsel, Vorau, Waldbach und Wenigzell.
Das künftige Seelsorgeraum-Leitungsteam und die Steuerungsgruppe haben bei dieser Begegnung über Schwerpunkte aus den Rückmeldungen der Pfarrgemeinderäte, die zukünftige Struktur und den Stand der Vorbereitungen informiert. In weiterer Folge wurden im Rahmen eines „Worldcafé“ wichtige Zukunftsthemen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert: Liturgie, Kontakt der Priester zu den Menschen, Netz der Solidarität, Kommunikation auf allen Ebenen, Kultur des Ehrenamts, Verwaltung.
Nach einem Ausblick auf die nächsten Schritte bis zum Start am 1. September fand der Abend noch einen geselligen Ausklang.
Ab Herbst soll die Seelsorge in der Diözese Graz-Seckau in 49 Seelsorgeräumen organisiert sein, deren Leitungsteams aus einem priesterlichen Seelsorgeraum-Leiter, einem/einer Pastoralverantwortlichen und einem/einer Wirtschaftsverantwortlichen bestehen.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen