KMB-Einkehrtag
Generalvikar sprach über Synodalen Weg

Generalvikar Christoph Weiss sprach beim Einkehrtag der Katholischen Männerbewegung in Sallapulka.
  • Generalvikar Christoph Weiss sprach beim Einkehrtag der Katholischen Männerbewegung in Sallapulka.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Bei einem Einkehrtag der Katholischen Männerbewegung (KMB) in Sallapulka sprach Generalvikar Christoph Weiss über den Synodalen Weg in der Diözese St. Pölten. Er führte dazu das Programm von Gemeinschaft, Teilhabe
und Sendung näher aus. Jeder Mensch sei in der Gemeinschaft der Kirche gefragt und aufgefordert mitzutun,
jede und jeder sei ein Teilstück im großen Puzzle.

Wir sollten an die Grenzen der Gesellschaft gehen: zu Armen, Kranken und Ausgestoßenen. Und jeder solle sich die Frage stellen „Was würde Jesus tun?“ Christen sollen Hoffnung und Lebensfreude ausstrahlen und diese Strahlkraft sollten wieder mehr merken, fasst die KMB den Vortrag von Generalvikar Weiss zusammen. Abschließend feierte der Generalvikar eine heilige Messe mit den Teilnehmern.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ