Geheimes Kräuterwissen - Folge 6
Frisch durch den Sommer

Wenn es heiß ist, ist der Garten für alle eine Wohlfühloase.
4Bilder
  • Wenn es heiß ist, ist der Garten für alle eine Wohlfühloase.
  • Foto: Markus Andorf
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Bei 30 Grad Celsius und mehr raten Ärzte, viel zu trinken. Die Zitronen-melisse ist ideal, um ein Glas Wasser geschmackvoller und frischer zu machen. Und: Die Melisse hat viele heilende Vorzüge, sagt Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger.

Unkompliziert und wahnsinnig erfrischend. Die Melisse gehört zu den Lieblingskräutern von Kräuterpfarrer Benedikt. Sie ist beruhigend, krampfstillend und entblähend, und erfreut sich deshalb bei den Menschen großer Beliebtheit. Was wenige wissen: Die Melisse stammt ursprünglich aus Vorder-asien, ist aber schon früh, zur Zeit der alten Griechen und Römer, nach Europa gekommen. „Ordensfrauen und -männer haben sie in den letzten mehreren 100 Jahren in ihren Klostergärten angesetzt und kultiviert“, sagt Felsinger.

Rettung an hitzigen Tagen

Besonders gerne trinkt der Kräuterpfarrer an heißen Sommertagen selbst zubereiteten Melissensaft. Ein Liter Trinkwasser wird erhitzt, 600 Gramm Blütenhonig darin aufgelöst und eine Handvoll frische, zerkleinerte Melissenblätter dazugegeben. Zwei Tage bleibt das Gemisch mit einem Tuch bedeckt in einem dunklen Raum stehen.

Dann rührt er noch 20 Gramm Zitronensäure unter und seiht den Melissensaft nach etwa einer Stunde ab. In Flaschen gefüllt soll der Saft kühl aufbewahrt werden. „Es gibt für Alt und Jung an wirklich heißen Sommertagen kein besseres Erfrischungsgetränk: Einfach den Melissensaft mit Mineralwasser verdünnen und ich verspreche Ihnen: Sie spüren sofort ein Gefühl von Entspannung.“

Gerade bei heftigen Auseinandersetzungen im Job oder zu Hause wirkt eine Tasse Melissentee beruhigend: „Das Kraut unterstützt ihren Weg zurück zum Herzensfrieden. Die Melisse ist ein echter Spezialist für die Ausgeglichenheit.“ Gleichzeitig stärkt die Melisse Herz und Kreislauf – gerade an heißen Sommertagen wichtig für ältere Menschen.

Wohltuender Geruch

Dass die Melisse auch Zitronenmelisse genannt wird, hängt mit dem ätherischen Öl zusammen, das in dem Kraut enthalten ist: „Wenn Sie die Blätter der Melisse zerreiben, nehmen Sie sofort einen angenehm zitronigen Geruch war“, so Felsinger. Gerade der wohltuende Duft, den die Melisse verbreitet, spricht dafür, das Kraut im eigenen Garten zu setzen: „Geschützt, an einem sonnigen Plätzchen wächst die Melisse am besten.“
Eingesetzt wird die Melisse auch, wenn Menschen einen Hang zum Schnarchen haben. Blähungen und Völlegefühl sind meist die Ursache dieser unangenehmen Erscheinung. Der Kräuterpfarrer rät zu einer Tasse Melissentee vor dem Schlafengehen: „Das kann für ruhigere Nächte sorgen. Ihre Umgebung wird es Ihnen danken.“ Der Geschmack der Melisse regt die Bildung von Speichel, Magensaft und Gallenflüssigkeit an und hilft so, die Verdauung zu bessern.

Ihren Namen hat die Melisse vom griechischen Wort für die Honigbiene: „Die Melisse ist eine wahre Bienenfreundin. Sie wird von ihnen gerne aufgesucht und gilt als gute Futterpflanze für Bienen“, erklärt der Kräuterpfarrer. In guter Lage breitet sich die Melisse schnell aus und bildet kräftige Stöcke: „Sie können das ganze Jahr über ernten. Im Herbst ist es empfehlenswert, die Pflanze zurückzuschneiden.“

Melisse auch für Haustiere

Kräuter sind übrigens auch für Haustiere ein wichtiges Mittel für das Wohlbefinden. Rinder, Schafe und Ziegen, aber auch Pferde und Schweine suchen im Freiland oder auf der Weide Heilpflanzen. Es lohnt sich deshalb, auf Weiden und im eigenen Garten Kräutersamen auszustreuen: „Die Zitronenmelisse wirkt bei Haustieren neben Baldrian und Kamillenblüten beruhigend und schmerzlindernd“, sagt Kräuterpfarrer Benedikt.

Unser Balkontipp: Zitronenmelisse auch am Balkon

Ganzjährig kann die Zitronenmelisse ein fixer Bestandteil des Balkonbeets sein oder auch einfach im Topf gezogen werden. Da die Blüten der Melisse schon fast magische Anziehung auf Insekten haben, sollte man die Zitronenmelisse nur auf den Balkon holen, wenn man keine Angst vor Hummeln oder Bienen hat. Das Kraut ist in verschiedenen Sorten erhältlich, die sich in Geschmack und Wuchshöhe unterscheiden.

„Unser Spezialist für Ausgeglichenheit sollte ein wichtiger Begleiter unseres Alltags sein. Mit der Melisse bleiben wir frisch und behalten einen ruhigen Kopf“, sagt Kräuterpfarrer Benedikt. Der angenehm würzige, leicht zitronige Geschmack der Melisse eignet sich hervorragend als Dekoration von Schokoladenmousse, Joghurt oder erfrischendem Vanilleeis.

Spiritualität: Mit der richtigen Atmung zur Mitte

Melisse beruhigt, erfrischt, gleicht aus. Wenn Menschen ruhig werden, können sie am besten zum Wesentlichen vordringen: „Wenn ich mich in das göttliche Licht hineinstelle, mich von der Sonne bescheinen lasse, regelmäßig atme, stärke ich meine Mitte, bin ich ausgeglichen.“ Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger findet im täglichen Chorgebet mit seinen Mitbrüdern den Weg zu seiner Mitte. Die Mönche singen und atmen gemeinsam und kommen dadurch in einen gemeinsamen Gebetsrhythmus: „Der Atem des eigenen Körpers trifft sich mit dem Atem des Heiligen Geistes.“

Kräuterpfarrer Benedikt lädt Sie dazu ein, sich eine ruhige Kirche zu suchen und sich selbst Stille zu ermöglichen. Mit tiefem Ein- und Ausatmen können Sie ruhig werden und im Gebet Gott eine Tür öffnen: „Ich bin dann besser anwesend, komme zum Wesentlichen, entdecke in meinem eigenen Wesen die zutiefste Anwesenheit Gottes“, sagt Felsinger. Aus vielen Oberflächlichkeiten des Lebens können Menschen so in tiefere Ebenen ihres Lebens vordringen. Und Gott als denjenigen erkennen, der das Leben führt, trägt und leitet.

Alle Folgen der Serie "Geheimes Kräuterwissen"

Autor:

Markus Andorf aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen