Buchtipp der Woche
Weihnachten hier und heute

"Jeder Tag und jede Stunde muss Weihnachten werden."
2Bilder

Metropolit Arsenios reflektiert über das größte Ereignis der Menschheitsgeschichte, das sich in Bethlehem ereignet hat.
Für Sie gelesen

Dem Weihnachtsfest, der Geburt unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus, spürt Arsenios Kardamakis, griechisch-orthodoxer Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel, in einem Buch nach, das Ansprachen, Predigten und theologische Betrachtungen umfasst.

Der Metropolit geht aus von den Texten der Heiligen Schrift und beleuchtet die Menschwerdung Gottes auch anhand der reichen Tradition der Hymnen und Ikonen der Orthodoxie. Die Zeilen atmen den spirituellen Reichtum und die Schönheit des kirchlichen Ostens.

Besonders wohltuend ist die Bezugnahme auf die Kirchenväter und auf das Mönchtum, das bis heute dem orthodoxen Glauben eine Fülle von theologischer Weisheit geschenkt hat. Metropolit Arsenios beleuchtet auch die biblischen Gestalten bei der sogenannten Weihnachtsikone des Ostens. Schließlich wird das Geheimnis von Weihnachten nicht nur in der Verkündigung der Heiligen Schrift gehört, sondern auch mit den Augen wahrgenommen.

So erfährt man etwa, warum die Grotte bzw. die Höhle mit dem göttlichen Kind ein zentrales Thema der Weihnachtsikone ist. Oft ist die Geburtshöhle auf gleiche Weise dargestellt wie die Grabeshöhle auf der Osterikone.

Das Resümee des Metropoliten: „Jeder Tag und jede Stunde muss Weihnachten werden. Christus muss in unserem Alltag immer neu in uns geboren werden.“

Mein Fazit:
Eine gelungene Hinführung zum Weihnachts-Geheimnis. Ein ideales Buch zum Verschenken.


Metropolit Arsenios von Austria
„Und das Wort ist Fleisch geworden“
Annäherungen an das Mysterium von Weihnachten
Verlag Metropolis von Austria
ISBN: 978-3-200-07317-3
9,90 Euro

"Jeder Tag und jede Stunde muss Weihnachten werden."
Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen