Initiative für das Verweilen in einer offenen kirche
"Freunde im Himmel", nicht nur zu Allerheiligen

Nikolaus Haselsteiner mit den Heiligen.
3Bilder

Nicht nur im Hinblick auf Allerheiligen macht eine „Heiligen-Box“ aufmerksam auf unsere „Freunde im Himmel“. „Freunde im Himmel haben wir sehr viele – die Heiligen, die uns einerseits Vorbild sind in dem, wie sie gelebt haben, andererseits haben wir auch Freunde, die etwas geschrieben haben und uns etwas mitgeben“, sagt Niki Haselsteiner, Projektverantwortlicher für „Offene Kirchen“ im Pastoralamt.

Diese Heiligen-Zettel sind eine Art Schule: „Wie bete ich? Wie lebe ich mein christliches Leben?“ Auf kleine Zettelchen geschrieben, mit guten Tipps.

„Schon anhand von drei Zeilen beispielsweise des hl. Ignatius von Loyola kann man eine gute halbe Stunde darüber nachdenken, was er einem so mitgibt“, ist Haselsteiner überzeugt: „Den einen Freund im Himmel hat man schon, den anderen gewinnt man vielleicht neu, weil man ihn kennenlernt.“

Wie viele Freunde im Himmel es zur Zeit gibt?

„Auf den Zettelchen sind es 21 Heilige, zwei davon haben sogar zwei Exemplare bekommen, nämlich der hl. Antonius und die hl. Klara. Die beiden gibt es in zwei Versionen“, sagt Haselsteiner.

Das Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Heiligen?
„Es gibt einen zarten Männer-Überhang, aber dafür kräftige und starke Frauen.“ Etwa Katharina von Siena, die dem Papst geschrieben hat: „Ich, Katharina...“ als Einleitung ihrer Briefe oder eine Teresa von Avila. Ein solches Zettelchen beinhaltet eine Kurz-Biographie des/der Heiligen, damit man weiß, wer das überhaupt ist, dazu Texte und Gebete des/der Heiligen, manchmal auch Gebete zum Heiligen. „Eine gute Grundlage, um drei, vier Minuten in einer offenen Kirche zu verbringen“, betont Haselsteiner.

Wie man in den Pfarren zu diesen „Freunden im Himmel“ kommt?
In den Pfarrkirchen liegen diese Heiligen-Zettel auf, in einer Freunde-Box.

Den Inhalt der Box, die „Freunde im Himmel“, bekommt man im Zwettlerhof in der Materialstelle. Info: erzdioezese-wien.at/freund

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen