Premium

Messwein
Der Wein im Messkelch

In den nächsten Wochen haben die Winzer hierzulande alle Hände voll zu tun: Die Weinlese steht an. Nicht nur Weinkenner zählen zu den Kunden der Winzer und Weinlieferanten, sondern auch die Kirche. Schließlich gehört Mess­wein zur Eucharis­tie wie das „Amen im Gebet“. Bekanntlich darf nicht jeder Wein als Messwein im Gottesdienst verwendet werden. „Da gibt es bestimmte kirchliche Vorgaben“, weiß Fritz Miesbauer, Chef der Weingüter vom Stift Göttweig und der Stadt Krems. So muss der Mess­wein ein naturbelassener Wein aus kirch­lichen beziehungsweise bi­schöf­­­lichen Weingärten sein und man benötigt dafür die Zulassung des Bischofs der Diözese, in der der Wein gekeltert wird. In der Diözese St. Pölten wird an mehreren Orten Mess­wein hergestellt.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Artikel handelt es sich im einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel. Um diesen Beitrag ganz bzw. im ePaper lesen zu können, benötigen Sie ein Digital-Abo.
Sie haben bereits ein Digital-Abo?
Dann melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich bitte hier.
Autor:

Sonja Planitzer aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen