Premium

Anekdoten: Heiter bis heilig
Grippeimpfung mit Spaßfaktor

Grippeschutz: Die Impfung wird jährlich empfohlen, ob sie Spaß macht, sei dahingestellt.
  • Grippeschutz: Die Impfung wird jährlich empfohlen, ob sie Spaß macht, sei dahingestellt.
  • Foto: Tim Reckmann/wikicommons
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Es war noch in den Zeiten, als nicht die Corona-Impfung in aller Munde war, sondern jährlich zur Grippeimpfung aufgerufen wurde.

Pfarrer Eduard Schipfer ging in Holla- brunn in die Apotheke und kaufte eine Dosis. Er wollte damit gleich weiter zu seiner Hausärztin. Zu seiner Überraschung rief ihm die Apothekerin beim Weggehen zu: „Viel Spaß beim Impfen!“ Nun war der Pfarrer wohl froh, dass ihm die Impfung die Möglichkeit gab, sich vor der Grippe zu schützen. Etwas Spaßiges konnte er daran aber nicht finden.

Er ging – wie geplant – zu seiner Haus- ärztin und ließ sich die Spritze in den Arm injizieren. Danach meinte er: „Na ja, der Spaßfaktor hat sich in Grenzen gehalten.“ – „Wie bitte?“, fragte ihn die Ärztin erstaunt.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Artikel handelt es sich im einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel. Um diesen Beitrag ganz bzw. im ePaper lesen zu können, benötigen Sie ein Digital-Abo.
Sie haben bereits ein Digital-Abo?
Dann melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich bitte hier.
Autor:

Bernadette Spitzer aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ